Heimische Energie in Traunstein

Mayer/Baur: „Volle Wasserkraft voraus!“

München/Traunstein -  Bei einem Ortstermin an den Anlagen der Traunsteiner Wasserkraftbetriebe machte sich der Vorsitzende des Arbeitskreis Umwelt der CSU im Landkreis Traunstein, Josef Mayer jun., ein Bild von der Situation der Wasserkraftbetreiber:

„Die bayerische Wasserkraft ist zentrale und unverzichtbare Säule unserer Energieversorgung und damit auch seit Generationen Wohlstandsmotor für die gesamte Region“, so das Plädoyer von Josef Mayer jun. für die heimische Wasserkraft. Umso bedauerlicher ist für Mayer, der auch als Kandidat für die Bezirkstagswahl zur Verfügung steht, die aktuelle Diskussion um die Wasserkraft. 

Am Traunsteiner Wehr an der B304 hat er sich deshalb von der Situation vor Ort ein Bild gemacht. „Wir sehen uns einer regelrechten Hetzkampagne ausgeliefert, die ideologisch und frei von wissenschaftlichen Grundlagen gegen die Wasserkraftbetreiber geführt wird“, schildert Konrad Baur, Betreiber einer Wasserkraftanlage im Familienbetrieb bereits in vierter Generation, die aktuelle Gemütslage der Triebwerksbetreiber

Besonders argwöhnisch betrachten Mayer und Baur die jüngsten Vorstöße aus einzelnen Fachstellen des Umweltministeriums, einen neuen Mindestwasserleitfaden zu fordern: „Durch die neuen Vorschriften würden nicht nur tausende Familienbetriebe, teils in mehrfacher Generation, existenziell bedroht. Konkret würde nur in der Stadt Traunstein die Stromgewinnung um rund 2 Millionen Kilowattstunden verringert“, eine Menge, die in etwa dem Stromverbrauch von gut 600 Haushalten im Landkreis entspreche, erläutern Josef Mayer und Konrad Baur.

Josef Mayer: „Ich begrüße deshalb umso mehr die Ankündigung von Umweltminister Dr. Marcel Huber, den bisherigen Prozess rund um den neuen Mindestwasserleitfaden vorerst zu stoppen. Wir benötigen eine sachliche und ehrliche Diskussion um vor allem die heimische Wasserkraft zu erhalten und idealerweise sogar weiter auszubauen.“ Die Wasserkraft sei für Mayer besonders in unserer Region wichtigster Baustein im Energiemix.

Pressemeldung CSU im Landkreis Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Sy mbolbild)

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser