Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nahverkehr soll kundenfreundlicher werden

ÖPNV-Befragung in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein steht an

Die Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein führen – unterstützt von den regionalen Verkehrsunternehmen – eine Umfrage zwischen dem 05. und 30. Oktober 2022 durch.

Mitteilung im Wortlaut

Landkreis Traunstein / BGL - Viele Bürgerinnen und Bürger fahren nicht nur mit einem Verkehrsmittel, sondern steigen beispielsweise auf ihrem Weg in die Arbeit um. So nutzen sie häufig verschiedene Verkehrsunternehmen und Ticketsysteme. Ziel der Umfrage ist es, den Nahverkehr mit Bahn und Linienbus in der Region kundenfreundlicher zu gestalten und die Vernetzung der Verkehrsunternehmen landkreisübergreifend auszubauen.

Die Befragung findet sowohl in den BRB-Zügen zwischen Freilassing und Übersee als auch an den folgenden Bushaltestellen statt: Bad Reichenhall Hauptbahnhof, Bayerisch Gmain Brücke, Freilassing Rupertuskirche/Rathaus, Laufen Bahnhof, Teisendorf Zentrum und Trostberg ZBH Bayernstraße. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert knappe zwei Minuten. Alle autorisierten Befragerinnen und Befrager geben sich den Fahrgästen gegenüber mit einem Erheber-Ausweis zu erkennen.

Die beiden Landkreise und die Verkehrsunternehmen möchten sich schon jetzt herzlich bei allen Fahrgästen bedanken, die an der Umfrage mitmachen. Je mehr Menschen sich beteiligen, desto gezielter kann der Nahverkehr an die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger angepasst werden.

Mitteilung LRA Traunstein / LRA Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach / dpa

Kommentare