Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wichtiges Signal in schweren Zeiten

Jünger und weiblicher: Die Linken Traunstein / BGL wählen neuen Vorstand

Vorstand Die Linke TS/BGL
+
v.l.n.r.: Kreisvorsitzender und Stadtrat Denis Holl, Kreisrätin Manuela Pertl, Schatzmeisterin Sarah Saure, Leon Buchwald, Kreisvorsitzende Trudi Klapfenberger-Öttl, Simon Prechtl. (Rudy Kreuzeder und Agnes Stockinger nicht im Bild).

Der Kreisverband Traunstein / BGL der Partei DIE LINKE hat am vergangenen Samstag, dem 22. Oktober einen neuen – jüngeren und weiblicheren Vorstand gewählt. Die Vorstandsvorsitzende Trudi Klapfenberger-Öttl spricht von einem wichtigen Signal in schwierigen Zeiten.

Die Meldung im Wortlaut:

Traunstein/BGL - Am vergangenen Samstag, dem 22. Oktober, waren alle Mitglieder der LINKEN Traunstein / BGL ins Gasthaus Haidforst eingeladen worden, um turnusgemäß einen neuen Vorstand zu wählen. „Die Welt brennt an allen Ecken und Enden“, sagte der Vorsitzende und Stadtrat Denis Holl zur Einführung der Mitgliederversammlung. Neben einem nie dagewesenen Ausmaß an Umweltkatastrophen und dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg des russischen Despoten Vladimir Putin, sieht sich die Bevölkerung mit explodierenden Energie- und Lebensmittelpreisen konfrontiert – Auf all diese Herausforderungen liefere die aktuelle Regierung keine Antworten, so Holl weiter. Gerade in diesen Zeiten sei eine starke LINKE als ehrliches Wahlangebot wichtig wie nie.

Nach einem kurzen Rechenschaftsbericht des alten Vorstandes über die Angebote zur politischen Bildung und die unterschiedlichen Aktionen der vergangenen zwei Jahren, wurde ein neuer Vorstand gewählt. Die Kreisvorsitzenden Trudi Klapfenberger-Öttl und Denis Holl wurden mit überwältigender Mehrheit in ihrer Position bestätigt. Das Schatzmeisteramt, das Norbert Eberherr zuletzt kommissarisch weiterführte, wird künftig von Sarah Saure aus Freilassing bekleidet. In ihrer Funktion als Beisitzende wurden Kreisrätin Manuela Pertl, Simon Prechtl und Leon Buchwald ebenfalls bestätigt. In Abwesenheit wurden auch Agnes Stockinger aus Haslach und der Freilassinger Rudy Kreuzeder zu Beisitzenden gewählt, womit die angestrebte Quotierung des Vorstandes erreicht wurde.

Abschließend bedankt sich die alte und neue Kreisvorsitzende für das entgegengebrachte Vertrauen. Es sei ein „wichtiges Signal in schwierigen Zeiten“, dass der neue Vorstand jünger und weiblicher ist. Dieses politische Engagement verdeutliche auch, so Klapfenberger-Öttl weiter, dass eine linke Opposition heute wichtiger ist denn je.

Mit Blick auf die Landtags- und Bezirkstagswahlen im kommenden Jahr wurde auch ein Ausblick auf die laufenden Planungen gegeben. Um den Wählerinnen und Wählern eine tatsächliche Alternative zur aktuellen Politik zu bieten, werden Anfang 2023 in beiden Wahlkreisen, Traunstein und Berchtesgadener Land, Kandidierende aufgestellt.

Der neu gewählte Vorstand freut sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit – für soziale Gerechtigkeit, Frieden und gegen jede Form der Ausgrenzung.

Pressemeldung der DIE LINKE. Traunstein/BGL

Kommentare