Niedriger Wasserstand

Landratsamt bittet alle "Alzkapitäne" um Vorsicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Das Landratsamt Traunstein weist alle "Alzkapitäne" auf besondere Vorsicht hin. Der Wasserstand ist momentan sehr niedrig und auch andere Hindernisse versperren den Weg.

Besondere Vorsicht ist heuer zu Beginn der Bootsfahrersaison auf der Alz am kommenden Samstag, den 1. Juli geboten. Auch wenn für die nächsten Tage weitere Niederschläge vorhergesagt sind, fließt aufgrund der anhaltenden Trockenheit im zu Ende gehenden Juni momentan nur sehr wenig Wasser die Alz hinunter. 

Bootsfahrer müssen deshalb auf der gesamten Strecke zwischen Seebruck und Altenmarkt jederzeit damit rechnen, dass sie an größeren Steinen hängenbleiben könnten, die teilweise nur wenige Zentimeter unter dem Wasserspiegel liegen. 

Befahren auf eigene Gefahr

Im unteren Abschnitt ab Truchtlaching ist die Alz im Bereich der Offlinger Insel entgegen der Beschilderung wegen des niedrigen Wasserstands aktuell nur über den linken Alzarm befahrbar. Dort stellen die starke Strömung sowie derzeit noch zwei am linken Ufer im Wasser liegende Bäume eine besondere Herausforderung dar. Dieser sollten sich nur erfahrene Bootsfahrer mit entsprechender Schutzausrüstung stellen. 

Jeder, der sich auf die Alz begibt, macht das auf eigenes Risiko. Das Landratsamt wiederholt deshalb jedes Jahr seine dringende Bitte an weniger erfahrene "Alzkapitäne" sowie an Familien mit Kindern, ihre Fahrt in Truchtlaching zu beenden und den unteren Abschnitt den "Profis" zu überlassen.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Landkreis TS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser