Pressemitteilung Wahlkreisbüro Dr. Bärbel Kofler, MdB 

Bürger aus dem Wahlkreis zu Besuch bei Dr. Bärbel Kofler

+
Die Besuchergruppe der Bundestagsabgeordneten Dr. Bärbel Kofler im Reichstagsgebäude.

Traunstein/Berchtesgadener Land - Auf Einladung der heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Bärbel Kofler besuchte eine Reisegruppe aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land im Rahmen einer politischen Informationsfahrt des Bundespresseamtes die Bundeshauptstadt Berlin.

Nach der Anreise mit der Deutschen Bahn bezog die Reisegruppe ihre Zimmer im zentral gelegenen Hotel in Berlin-Charlottenburg. Der erste Besuchstag in Berlin begann mit einer Stadtrundfahrt unter anderem durch das Botschaftsviertel Berlins. Danach ging es zum Potsdamer Platz und nach einem Besuch im Museum für Film und Fernsehen erfuhr die Reisegruppe viel zur Geschichte Berlins im zweiten Teil der Stadtrundfahrt.In der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung wurde den Besucherinnen und Besuchern dann anschaulich das Leben und Wirken Willy Brandts näher gebracht. Viele zeigten sich beeindruckt von dem bewegten Lebensweg des ehemaligen Bundeskanzlers. Der erste Besuchstag klang dann mit einem Rundgang am Kurfüstendamm und dem Besuch der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche aus.


Der zweite Besuchstag begann mit dem Besuch einer Plenarsitzung im Bundestag. Beim sich anschließenden Gespräch mit Bärbel Kofler interessierte die Reisegruppe besonders ihre Arbeit als Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe. Die aktuellen Entwicklungen in Berlin und bei der SPD kamen dabei ebenso zur Sprache wie der Tagesablauf einer Abgeordneten in Berlin."Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit habe interessierte Bürgerinnen und Bürger aus meinem Wahlkreis einzuladen und Ihnen dadurch die politische Arbeit in Berlin näher zu bringen", so Bärbel Kofler zur Besuchergruppe. Im Anschluss konnte die Gruppe von der Reichstagskuppel den Blick über Berlin genießen. Am Nachmittag standen dann ein Besuch in der Dauerausstellung "Tränenpalast" zum Alltag der Grenzübertritte zu DDR-Zeiten, sowie eine Führung durch die Gedenkstätte Deutscher Widerstand im Bendlerblock auf dem Programm.

Nach ereignisreichen Tagen in Berlin machte sich die Reisegruppe wieder auf den Heimweg mit der Bahn, mit dem ICE von Berlin nach München und dann weiter in die Heimat. Für die Reisegruppenteilnehmerinnen und –teilnehmer war es ein äußerst kurzweiliger und informativer Aufenthalt in Berlin, der bei vielen die Lust auf einen erneuten Besuch der Hauptstadt geweckt hatte.

Pressemitteilung Wahlkreisbüro Dr. Bärbel Kofler, MdB (SPD)

Kommentare