Leicht gestiegene Arbeitslosenquote im Ferienmonat

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Die Agentur für Arbeit Traunstein hat Bilanz über den Ferienmonat August gezogen. Die Arbeitslosenquote ist leicht gestiegen:

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Traunstein lag im August bei 2,9 Prozent, eine Steigerung um 0,1 Prozentpunkte gegenüber Juli. Im Vorjahr lag die Quote im August bei 3,0 Prozent. 3932 Menschen sind von Arbeitslosigkeit betroffen, das sind 163 weniger als im Vorjahresmonat und 215 mehr als im Juli. 1629 Menschen meldeten sich im August erstmals oder erneut arbeitslos, das sind 377 mehr als im Juli, eine Steigerung um 30,1 Prozent; gegenüber August des Vorjahres gingen die Neumeldungen geringfügig um 73, bzw. 4,4 Prozent zurück.

Hiervon kamen 685 aus Erwerbstätigkeit, 492 aus Ausbildung oder Qualifizierung, 417 Menschen meldeten sich aus Nichterwerbstätigkeit und 35 machten hierzu keine Angabe. „30,2 Prozent der Zugänge erklären sich wie immer im August durch das Ausbildungsende, viele junge Menschen haben noch keine Übernahmezusage. Dazu kommen noch die Schulabgänger“, erklärt Anette Farrenkopf, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Traunstein. „Die Situation wird sich spätestens ab der zweiten Septemberhälfte positiv für die Jugendlichen entwickeln. Morgen ist offizieller Ausbildungsbeginn und wir haben ein so großes Angebot an Ausbildungsstellen wie noch nie“, so Farrenkopf. Insgesamt konnten 1409 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden. Im Juli waren es 147 weniger, das entspricht einer Steigerung von 11,6 Prozent. Hiervon gingen 529 in Erwerbstätigkeit (Vormonat 520), 276 begannen eine Ausbildung oder Qualifizierung (Vormonat 212) und 503 (Vormonat 439), weit mehr als ein Drittel aller Abmeldungen, gaben Nichterwerbstätigkeit oder sonstige Gründe an. Der Stellenbestand ist mit 1677 gegenüber Juli wieder geringfügig um 43 gesunken, dennoch sind es 256 Angebote mehr als im August des Vorjahres. Die größten Anteile am Zugang von 549 sozialversicherungspflichtigen Stellen haben das Gastgewerbe mit 65, der Bereich wirtschaftliche Dienstleistungen mit 170 und der Berufsbereich Gesundheits- und Sozialwesen mit 57 Angeboten. „Es gibt viele Gründe, warum Menschen arbeitslos werden. Wir haben ein spezialisiertes Job-to-Job Team, das zu einem nahtlosen Übergang ins nächste Beschäftigungsverhältnis beitragen kann. Wir können nur ermutigen, diese Leistung in Anspruch zu nehmen. Auch für interessierte Stellenwechsel haben wir gute Angebote“, ermuntert Farrenkopf. Der Ausbildungsstellenmarkt zeigt 1,24 Angebote je unversorgtem Bewerber. „Wir wollen, dass kein Jugendlicher unversorgt bleibt und ermuntern auch die Betriebe, sich ihren Fachkräftenachwuchs zu sichern. Unsere Last Minute-Ausbildungsbörse war dazu ein weiterer Schritt“ sagt Farrenkopf.

Landkreis Traunstein

Service:

Bundesweite Jugend-Arbeitslosenquote im Vergleich

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein lag im August bei 2,8 Prozent, das sind 2481 Menschen. Im Juli waren es noch 153 weniger, als die Quote bei 2,7 Prozent lag. Im Vorjahresvergleich ist das eine Abnahme um 9 Prozent, das heißt vor Jahresfrist waren 246 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. Die Altersgruppen teilen sich im August wie folgt auf: 274 jüngere unter 25 Jahren, darunter 76 unter 20 Jahren, gegenüber 218 im Vormonat und 348 im Vorjahresmonat. Das bedeutet in dieser Altersgruppe eine Verringerung im Jahresverlauf um 21,3 Prozent. Unter den 2481 sind 905 Menschen zwischen 50 und 65 Jahren, 24 mehr als im Juli und 52 weniger als im August des Vorjahres. Diese Gruppe bildet 36,5 Prozent der Gesamtheit. 821 Menschen konnten im August ihre Arbeitslosigkeit beenden, das sind 130 mehr als im Juli. darunter 477 Kunden der Agentur (SGB III) und 344 Kunden des Jobcenters (SGB II).

Hiervon gingen 320 in Erwerbstätigkeit, 140 in Ausbildung, 285 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab und 76 machten hierzu keine Angabe.979 Menschen meldeten sich erstmals oder erneut arbeitslos. Hiervon 402 aus Erwerbstätigkeit, 299 aus Ausbildung und Qualifizierung. 258 aus Nichterwerbstätigkeit und 20 gaben sonstige Gründe an. 875 Stellenangebote sind im aktuellen Bestand, hiervon 335 neu aufgenommene. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 86 Stellen mehr, im Juli waren es 63 mehr. Unter den 335 neuen Angeboten sind 43 aus dem verarbeitenden Gewerbe, darunter 10 aus dem Maschinenbau und 7 aus der Nahrungsmittelherstellung. Im Dienstleistungssektor gibt es 107 neue Angebote und im Bereich, Gesundheits- und Sozialwesen 37. Bei der Besetzung der Stellen im Hotel- und Gaststättengewerbe werden die ersten Stellenbörsen im September besucht.

Landkreis Berchtesgadener Land

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Berchtesgadener Land liegt im August unter der des Landkreises Traunstein bei 3,1 Prozent. 1451 Menschen waren gemeldet, 62 mehr als im Vormonat und 83 mehr als im Vorjahresvergleich, als die Quote noch bei 2,9 Prozent lag. Unter den 1451 sind 122 Jüngere unter 25 Jahren und 559 ältere über 50 Jahre. Getrennt nach Rechtskreisen sind 715 Kunden der Agentur (SGB III) und 736 Kunden des Jobcenters (SGB II). Auf den Landkreis entfallen im August 588 Abmeldungen aus Arbeitslosigkeit, gegenüber 571 im Vormonat. 209 davon nahmen eine Arbeit auf, 136 gingen in Ausbildung oder Qualifizierung, 218 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab und 25 gaben sonstige Gründe an oder machten hierzu keine Angabe. 650 Neumeldungen sind zu notieren, das bedeutet, dass 44,7 Prozent der derzeit Gemeldeten Neuzugänge sind, was die Bewegung innerhalb der Gesamtzahl der arbeitslosen Menschen verdeutlicht. 802 Stellen waren im Bestand, hiervon 257 neue Angebote. Die größten Anteile bei den offenen Stellenangeboten sind 94 im verarbeitenden Gewerbe, 122 im Kfz-Bereich, 147 bei den wirtschaftlichen Dienstleistungen und 94 im Gesundheits- und Sozialwesen. Die ersten Stellenangebote für die Wintersaison sind bereits beim Arbeitgeberservice eingetroffen.

Pressemitteilung Agentur für Arbeit Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser