Lindl löst Heindl ab

+
Pfarrer Georg Lindl wird vom kommenden Mittwoch an Nachfolger von Pfarrer Sebastian Heindl (von links).

Traunstein - Als Nachfolger von Pfarrer Sebastian Heindl tritt Georg Lindl zum 1. September als Pfarrer von Traunstein- St. Oswald und damit als Leiter der Stadtkirche Traunstein an.

Als Nachfolger von Pfarrer Sebastian Heindl, der neue Aufgaben in Rosenheim und im Erzbistum München und Freising übernehmen wird, tritt Georg Lindl zum 1. September als Pfarrer von Traunstein- St. Oswald und damit als Leiter der Stadtkirche Traunstein an. Lindl ist derzeit Pfarradministrator der Pfarrei Edling-St. Cyriacus und Leiter des Pfarrverbandes Edling.

In der letzten von Pfarrer Heindl geleiteten Klausursitzung der "Stadtkirche Traunstein" hatten die Mitglieder der Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungen aus den Pfarrei Haslach-Mariä Verkündigung, Heilig Kreuz, Kammer-Johannes der Täufer und St. Oswald die Möglichkeit, den Neuen in aufgeschlossener Atmosphäre persönlich kennenzulernen. Pfarrer Lindl sagte, er freue sich, dass seine Bewerbung Erfolg hatte und er die "Stadtkirche Traunstein" auf dem eingeschlagenen Weg weiterführen dürfe. Mit großem Interesse gehe er die neue Aufgabe an. Seinen letzten Gottesdienst hält der Geistliche in der Stadtpfarrkirche St. Oswald am Sonntag, 29. August, um 10.30 Uhr.

Ob Erzbischof Dr. Reinhard Marx bei seiner Personalentscheidung, ihn zum Stadtpfarrer in Traunstein zu beauftragen, die stadtgeschichtlichen und kulturellen Verbindungen Traunsteins mit Georgiritt und Lindlbrunnen zu seinem Vornamen und Familiennamen bewusst gewesen sind, blieb mit einem Schmunzeln als Frage offen.

Die Wertschätzung, die der 46-Jährige an seinem bisherigen Wirkungskreis in Edling erfahren hat, ist dem Abschiedsgruß im dortigen Pfarrbrief zu entnehmen: "Nach fünf Jahren als Seelsorger im Pfarrverband und damit auch in unserer Pfarrei St. Peter wechselt Pfarrer Georg Lindl nach Traunstein. Vieles ist in den Jahren unter seiner Leitung vorangebracht worden, der Pfarrverband ist wieder ein Stück zusammen gewachsen." Mit Lindl gehe ein Priester, "der es geschafft hat, Gottesdienstbesucher mit seinen Predigten zu fesseln sowie Kinder und Jugendliche für Kirche und Glaube zu begeistern. Seine offene und freundliche Art, die humorvollen Diskussionen werden vielen Ehrenamtlichen in bester Erinnerung bleiben."

Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser