Lkw parkt im absoluten Halteverbot - BMW-Fahrer tot

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen/A8 - Ein tragischer Unfall ereignete sich in der Nacht auf Mittwoch an der Rastanlage Hochfelln. Ein BMW-Fahrer raste unter einen Lkw, der im absoluten Halteverbot parkte. **Polizeimeldung**

Polizeimeldung

Laut Polizei wollte ein BMW-Fahrer aus dem Berchtesgadener Land in Fahrtrichtung Salzburg gegen 0.15 Uhr an der Tank- und Rastanlage Hochfelln Süd ausfahren. Dabei prallte er mit voller Wucht in einen slowenischen Lastwagen, der im absoluten Halteverbot parkte. Laut Aktivnews war der BMW-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit zu weit nach rechts gekommen und dann in den nicht beleuchteten Lkw geprallt.

Tödlicher Unfall auf der A8

Für den BMW-Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er war sofort tot.

Rastanlage Hochfelln: Tödlicher Unfall

Die Rastanlage Hochfelln musste wegen des tödlichen Unfalls für mehr als drei Stunden total gesperrt werden. Die Autobahnpolizei Siegsdorf hat die Ermittlungen zum tragischen Verkehrsunfall aufgenommen. Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger an die Unfallstelle entsandt, der den genauen Unfallhergang klären soll.

Laut Aktivnews wird der Leichnam obduziert. Es soll unter anderem geklärt werden, ob eine Erkrankung oder auch Alkoholkonsum bei dem Unfall eine Rolle gespielt haben könnte.

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser