Ferienwerkstatt: Sägen, feilen, hämmern

+
Kinder in der Ferienwerkstatt

Traunstein - Das Bildungszentrum Traunstein öffnete pünktlich zum Start der Sommerferien seine Ferienwerkstatt. Hier können Schüler in handwerkliche Berufe reinschnuppern.

Pünktlich zum Ferienstart öffnete das Bildungszentrum Traunstein der Handwerkskammer für München und Oberbayern ihre Werkstätten. Die Werkstatt wurde zur Ferienwerkstatt. Die Ferienwerkstatt bietet Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 bis 9 die Möglichkeit, in einige Handwerksberufe hineinzuschnuppern. Während der Sommerferien probieren derzeit 31 Jugendliche verschiedene Berufe aus. Der insgesamt zweiwöchige Workshop umfasst die Bereiche Metallbau, Elektronik, Malerei und Informationstechnik. Jugendliche können ihre Talente austesten und erste Anhaltspunkte für ihre Berufswahl gewinnen.

Die Jugendlichen lernen von erfahrenen Ausbildern den grundsätzlichen Umgang mit den Werkstoffen Metall und Farbe und wenden ihr mathematisch-analytisches Geschick im Elektronik- und IT-Bereich an. Es wird gesägt, gebohrt, gepinselt, gehämmert, gefeilt, programmiert und gelötet. Alle Jugendlichen erhalten am Ende der Ferien-Werkstatt zum Abschluss ein Zertifikat über die kennengelernten Berufe.

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ferien-werkstatt.de. Fragen beantwortet Edmund Halletz vom Bildungszentrum Traunstein der Handwerkskammer für München und Oberbayern unter Tel. 0861 98 97 70.

Pressemeldung HWK

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser