Zwei Monate harte Arbeit zahlt sich aus

Scheberer Wasserriese im Markt Berchtesgaden in Handarbeit saniert

Scheberer Wasserriese
+
Scheberer Wasserriese

Berchtesgaden - Nach zwei Monaten sind die Arbeiten zur Sanierung des Scheberer Wasserriesen erfolgreich abgeschlossen.  Die Sanierung wurden vollständig per Hand durchgeführt. Weitere Arbeiten an dem Abfluss werden folgen.

Pressemeldung im Wortlaut:


Die Scheberer Wasserriese, ein in der früheren Salinenzeit ausgebautes Gewässer, wurde auf einem Teilstück von etwa 100 Meter instandgesetzt. Diese vermutlich mehr als 100 Jahre alte Verbauung sorgte für einen geordneten Wasserabfluss und verhinderte ein unkontrolliertes Eindringen von Bachwasser in den Salzstock des Salzbergwerkes Berchtesgaden. 

Der Zahn der Zeit nagte an den historischen Bauwerken und mehrere Hochwasser ließen die Verbauung nach und nach stetig verfallen.


Das Wasserwirtschaftsamt Traunstein begann daher vor zwei Monaten mit der Sanierung eines Teilabschnittes unterhalb des Golfplatzes an einer extremen Steilstrecke im sehr beengten Schluchtlauf. 

Aufgrund dieser Bedingungen war der Einsatz von größeren Maschinen nicht möglich und die Baumaßnahmen mussten weitestgehend in Handarbeit ausgeführt werden. Das gesamte Baumaterial konnte nur über weite

Wege bis zu Baustelle transportiert werden. Die Arbeiter der Flussmeisterstelle Piding leisteten hier enormen Einsatz. Jetzt noch vor dem beginnenden Winter wurde die Instandsetzungsmaßnahme erfolgreich abgeschlossen. 

Sollten sich die Herbsttage weiterhin so freundlich zeigen, wird ein weiterer Abschnitt im Oberlau f noch dieses Jahr begonnen.

Wasserwirtschaftsamt Traunstein

Kommentare