"Mehr als Bonjour, Baguette, Eiffelturm und Ribéry"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das "France Mobil" ist in diesen Tagen an den Traunsteiner Schulen unterwegs. Das Projekt, in dem Schüler für die französische Sprache, die Kultur und das Land interessiert werden sollen und ein Teil der deutsch-französischen Zusammenarbeit ist, wurde am Mittwoch in der Montessori-Schule in Traunstein vorgestellt. Manchmal mit Händen und Füßen unterrichtend brachte die "France Mobil"-Referentin für Südbayern, Sandra Perconte, den Schülern die französische Sprache nahe. Rechts daneben Carin Salentin, die an der Schule Französischunterricht gibt.

Traunstein - Als ein "Kulturinstitut auf Rädern" berschreibt eine Referentin das "France Mobil". Es soll Schülern die französische Sprache und Kultur näher bringen.

Das "France Mobil" macht in diesen Tagen Station an Traunsteiner Schulen. In spielerisch gestalteten Unterrichtsstunden soll den interessierten Schülern die französische Sprache und Kultur von französischen Lektoren vorgestellt werden. "Das ist wie ein kleines französisches Kulturinstitut auf Rädern" erläutert die "France Mobil" Referentin für Südbayern, Sandra Perconte, die am Dienstag mit dem bunt beklebten Auto am Chiemgau-Gymnasium vorgefahren war und am Mittwoch an der Montessori-Schule unterrichtete. An diesem Donnerstag wird mit der "Frankreich-Werbung" der Besuch in Traunstein mit Unterrichtsstunden an der Maria-Ward-Mädchenrealschule in Sparz abgeschlossen.

Das Projekt, das 2001 unter Anderem von der Französischen Botschaft und der Robert-Bosch-Stiftung ins Leben gerufen wurde, hat als Pandon ein "DeutschMobil", das in Frankreich unterwegs ist. 2004 wurde es für vorbildliches Engagement in der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit dem Adenauer-de Gaulle-Preis ausgezeichnet. Seit September 2002 hat France Mobil über 6 500 Schulen besucht und über 540 000 Schülerinnen "getroffen" und deren Lektoren haben versucht, Kinder und Jugendliche für Frankreich zu begeistern. "Wir wollen mit dem "France Mobil" die Lust an der Sprache wecken und zeigen, dass Französisch nicht schwierig ist und mit den Schülern auf spielerische Weise Französisch lernen" nennt Perconte einige der Ziele der Aktion.

wz

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser