Unfall am Ostermontag

Feiertagsausflug endet für Kradfahrer tödlich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ruhpolding - Am Ostermontag ereignete sich auf der B305 ein tödlicher Unfall: Ein Motorradfahrer (65) fuhr frontal in ein Auto. *NEU: Fotos*

Am Ostermontag, gegen 14 Uhr, ereignete sich auf der B305 zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl ein schwerer Verkehrsunfall. Im Bereich des Ortsteiles Waich überholte der 65-jährige Fahrer eines Motorradgespannes ein Auto. Dabei übersah er offensichtlich einen weiteren Wagen, der aus Richtung Reit im Winkl kam.

Der Motorradfahrer, der alleine unterwegs war, prallte beim Überholvorgang mit seiner Maschine frontal in das Auto. Die beiden Insassen des Wagens, zwei Frauen, wurden nach bisherigem Stand leicht verletzt und vorsorglich ins Kreiskrankenhaus Traunstein verbracht. Für den Kradfahrer kam dagegen jede Hilfe zu spät.

Er dürfte vermutlich sofort tot gewesen sein. Die beiden Fahrzeuge fingen sofort Feuer und brannten völlig aus.

Bilder von der Unfallstelle:

Tödlicher Motorradunfall in Ruhpolding-Waich

Der Sachschaden dürfte bei knapp 15.000 Euro liegen Die Löscharbeiten, die Absperrung und Umleitung wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Ruhpolding übernommen. Sie war mit 25 Mann im Einsatz.

Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger beauftragt. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Die B305 war für fast drei Stunden gesperrt.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Ruhpolding

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser