Nachwuchs bei der Jungen Union

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Der Kreisverband der Jungen Union Traunstein bekommt Nachwuchs – kürzlich gründete sich der Ortsverband Wössen, der von Johannes Weber geführt wird.

Kreisvorsitzender Sigi Walch betonte einleitend, dass Engagement vor Ort die Basis unserer Demokratie sei. Gerade deshalb sei es gut, dass sich in Wössen viele Jugendliche zusammengefunden hätten um gemeinsam eine JU zu gründen. Der Kreisverband Traunstein befinde sich seit einiger Zeit in einem Aufwärtstrend, der vor allem dem Elan der aktiven Mitglieder zu verdanken sei. Engagierte Mitglieder wie in Wössen wären der Grundstein um diesen Weg weiter zu gehen, so Walch.

Klaus Steiner, Kreisvorsitzender der CSU erinnerte sich an seine eigene Zeit bei der JU. Auch er hätte vor vielen Jahren so angefangen wie die jungen Mitglieder der JU Wössen, und er sei stolz darauf, dass die Jugend auch heutzutage noch bereit ist Verantwortung zu übernehmen. Ob in Vereinen, Familie oder der Politik, es sei besonders wichtig dass junge Leute ihre Zukunft voller Optimismus selbst in die Hand nähmen.

Auch Bürgermeister Haslreiter freute sich über die “gemischte JU”, immerhin seien auch viele Mädchen dabei. Er erhoffe sich neue Impulse und Ideen von den Jungen und bot an, immer als Ansprechpartner “da” zu sein. Im Rahmen der Neuwahlen wurde Johannes Weber einstimmig als Ortsvorsitzender gewählt. Eva Schweigl wurde als seine Stellvertreterin gewählt. Die zahlreich erschienenen JUler freuten sich auf eine aktive Zeit las „Stachel im Fleisch der CSU“.

Pressemitteilung der JU Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser