Der neue Personalausweis kann kommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Einwohnermeldeamt der Stadt Traunstein sind die Mitarbeiter auf die Einführung des neuen Personalausweises am 1. November vorbereitet: Amtsleiter Arnold Peresich und Mitarbeiterin Verena Sturm präsentieren ein neues Terminal, auf dem die Ausweisinhaber in Zukunft die Zusatzfunktionen wie die digitale Unterschrift freischalten können.

Traunstein - Als eine der ersten Städte in Bayern hat die Stadt Traunstein im Einwohnermeldeamt die technische Umstellung für den neuen Personalausweis abgeschlossen.

Ab 1. November können die Bürger den neuen Ausweis beantragen, der auf Wunsch viele nützliche Zusatzfunktionen wie eine digitale Unterschrift für Einkäufe im Internet bietet. „Sowohl die Technik als auch die Mitarbeiter sind auf den Tag der Einführung vorbereitet“, lautete am Donnerstag das Fazit von Amtsleiter Arnold Peresich nach dem erfolgreichen Abschluss der Testphase. Schon seit Mitte August benutzt das Einwohnermeldeamt für die Datenübermittlung an die Bundesdruckerei in Berlin ein neues System, über das im Moment auch noch die Anträge für die alten Personalausweise bearbeitet werden.

 Während der Umstellung kam es im Rathaus immer wieder zu längeren Wartezeiten und an zwei Tagen war das Einwohnermeldeamt ganz geschlossen, um die EDV umzurüsten und die Mitarbeiterinnen in dem neuen Programm zu schulen. Unter anderem hat sich die Struktur der Datenübermittlung komplett geändert. „Anfangs hatten wir noch mit zahlreichen Problemen zu kämpfen, aber inzwischen läuft das System weitgehend stabil“, berichtete Peresich. Die meisten Bürger hätten für die Einschränkungen großes Verständnis gehabt. Auf Verständnis hofft das Team des Einwohnermeldeamts auch in den Wochen unmittelbar nach der Einführung der neuen Ausweise, da sich die Bürger im Falle einer starken Nachfrage noch einmal auf längere Wartezeiten einstellen müssen.

Wer nach dem 1. November einen Personalausweis beantragt, bekommt automatisch den neuen Ausweis im Scheckkartenformat. Peresich rechnet dabei nicht mit größeren Problemen: „In Traunstein haben wir den Vorteil, dass die Technik schon jetzt funktioniert.“ Auf Wunsch speichert der neue Ausweis auch einen digitalen Fingerabdruck und digitale Signaturen, mit denen man sich gegenüber Behörden und bei Einkäufen im Internet ausweisen kann. Jeder Bürger kann selbst entscheiden, welche dieser zusätzlichen Funktionen er nutzen möchte und diese über ein Terminal im Einwohnermeldeamt aktivieren. Fragen zum neuen Personalausweis beantworten die Mitarbeiter des Einwohnermeldeamtes im Rahmen von zwei Informationsveranstaltungen am Freitag, 29. Oktober, ab 13 Uhr und am Samstag, 30. Oktober , ab 9 Uhr im „Großen Saal“ des Rathauses. Mit diesem Service möchte die Stadt Traunstein sicherstellen, dass nicht nur die Technik und die Mitarbeiter, sondern auch die Bürger auf den neuen Ausweis vorbereitet sind.

Pressemeldung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser