Neues Buch: "Bergsteigerstadt Traunstein"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Teilnehmer der berühmten Expeditionen zum Nanga Parbat kamen aus Traunstein - das wissen nur die wenigsten! Dies ist jetzt nachzulesen im Begleitband zur Austellung des Alpenvereins.

 Nach dem Erfolg der Bergsteiger-Ausstellung im Traunsteiner Heimathaus mit weit mehr als 2000 Besuchern hat die Alpenvereinssektion Traunstein ein Buchprojekt über die Geschichte der „Bergsteigerstadt Traunstein“ abgeschlossen. Das erste Exemplar überreichte der Vorsitzende Alfhart Amberger an Oberbürgermeister Manfred Kösterke, der selbst ein Vorwort für das Buch geschrieben hat.

Heute wüssten nur noch wenige, dass Bergsteiger aus Traunstein mit ihren Touren in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts für internationale Beachtung sorgten. „Namen wie Willy Merkl, Peter Müllritter oder Fritz Bechtold kennen die meisten jüngeren Traunsteiner nur noch als Straßennamen, nicht aber als Teilnehmer der berühmten Expeditionen zum Nanga Parbat“, so Kösterke.

Mit der Neuerscheinung beleuchte der Alpenverein einen wichtigen Aspekt der Traunsteiner Stadtgeschichte. Unter dem Titel „Bergsteigerstadt Traunstein“ beschreibt das Autorenteam um Hans Helmberger interessant und kenntnisreich die ersten einhundert Jahre seit der Gründung der Alpenvereinssektion Traunstein im Jahr 1869. Als Grundlage für das Buchprojekt diente die Ausstellung des Alpenvereins, die von November bis Januar im Heimathaus gezeigt wurde.

Der neu erschienene Begleitband ist unter anderem im Heimathaus und in der Tourist-Information im Stadtpark erhältlich. Unser Foto zeigt den Vorsitzenden der Alpenvereinssektion Traunstein, Alfhart Amberger, bei der Übergabe des ersten Exemplars an Oberbürgermeister Manfred Kösterke.

Pressemeldung Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser