Neuwahlen beim Seniorenbeirat

Traunstein - Vom 1. bis 3. Juli wird im Rathaus Traunstein ein neuer Seniorenbeirat gewählt.

Aus 15 Kandidaten können die älteren Bürger der Stadt Traunstein nächstes Wochenende, 1. bis 3. Juli, einen neuen Seniorenbeirat wählen. Das Wahllokal im Eingangsbereich des Rathauses ist am Freitag, von 8.30 bis 16 Uhr geöffnet, am Samstag von 8.30 bis 12 Uhr und am Sonntag von 10 bis 12 Uhr. Zur Stimmabgabe aufgerufen sind alle Bürger der Stadt Traunstein über 60 Jahren. Jeder Wahlberechtigte hat maximal zwölf Stimmen. Auf einen Bewerber können bis zu drei Stimmen vergeben werden. Auf eine hohe Wahlbeteiligung hoffen der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Dieter Reichenau, und Oberbürgermeister Manfred Kösterke. „Eine Einrichtung wie der Seniorenbeirat lebt davon, dass möglichst viele Bürger mitmachen und zur Wahl gehen“, so Kösterke.

Im Vorfeld der Neuwahl sind im Rathaus 15 Wahlvorschläge eingegangen. Einige der Kandidaten gehörten dem Seniorenbeirat, der vor vier Jahren ins Leben gerufen wurde, schon in der ersten Wahlperiode an, andere bewerben sich zum ersten Mal um das Amt.

Aufgabe des Seniorenbeirates ist es, die Interessen der älteren Einwohner gegenüber dem Stadtrat zu vertreten und eigene Vorschläge einzubringen. Laut Satzung arbeitet der Seniorenbeirat unabhängig von Parteien und Verbänden. Aus diesem Grund stehen die Wahlvorschläge nicht auf Listen wie bei der Kommunalwahl, sondern in alphabetischer Reihenfolge auf einem Stimmzettel.

Für die Stimmabgabe im Rathaus müssen die Wahlberechtigten ihren Personalausweis oder Reisepass vorlegen. Wahlberechtigt sind alle Bürger, die am Tag der Wahl das 60. Lebensjahr vollendet und ihren Hauptwohnsitz in Traunstein haben.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser