Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großeinsatz für Feuerwehren und Rettungsdienst

Frontal-Crash bei Nußdorf im Chiemgau: Drei Schwerverletzte und 85.000 Euro Schaden

Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
+
Der Audi A1 krachte frontal in einen entgegenkommenden VW Bus.

Nußdorf im Chiemgau – Am 1. Februar ereignete sich ein schwerer Unfall auf der St2096 bei Weidboden. Drei Autos krachten ineinander, es gab mehrere Verletzte zu beklagen.

Service:

Update, 12.35 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am 1. Februar gegen 8 Uhr ereignete sich auf der St2096 zwischen Matzing und Sondermoning ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Die Unfallverursacherin war mit ihrem Audi, von Matzing aus kommend, auf der St2096 unterwegs. Ihr kam in der Gegenrichtung ein Volkswagen Transporter entgegen. Aufgrund der herrschenden Schneeglätte kam die Audi-Fahrerin auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Volkswagen zusammen. Ein hinter dem VW fahrender Mercedes Kastenwagen konnte nicht mehr abbremsen und fuhr auf den VW auf.

Fotos vom schweren Unfall bei Nußdorf im Chiemgau am 1. Februar

Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger
Unfall St2096 Nußdorf im Chiemgau 1. Februar
Insgesamt drei Autos krachten auf der St2096 bei Weidboden am 1. Februar zusammen. Mehrere Personen wurden verletzt. © FDL/Lamminger

An allen drei Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Volkswagen wurde quer zur Fahrbahn geschleudert, der Audi drehte sich um die eigene Achse und kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zu Stehen.

Der Fahrerin des Audis wurde schwer verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Traunstein. Der VW Transporter war mit zwei Personen besetzt. Diese wurden ebenfalls schwer verletzt und kamen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Traunstein. Die beiden Insassen des Mercedes wurden lediglich leicht verletzt, wurden aber dennoch vorsorglich in das Klinikum Trostberg eingeliefert.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf 85.000 Euro. Aufgrund der schwere des Verkehrsunfalls waren alle Feuerwehren der umliegenden Gemeinden im Einsatz. Die St2096 war für die Bergung der Fahrzeuge und die Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Update, 11.35 Uhr - Unfallstelle auf St2096 geräumt

Die die Polizeiinspektion (PI) Traunstein auf Anfrage von chiemgau24.de bestätigt, konnte die Unfallstelle auf der St2096 bei Weidboden inzwischen vollständig geräumt werden. Es kommt derzeit zu keinen Verkehrsbehinderungen mehr in diesem Bereich. Die Polizei wird weitere Details zum Unfall in Kürze in einer Pressemitteilung bekanntgeben.

Update, 10.31 Uhr - Weitere Details zum schweren Unfall auf St2096 bekannt

Inzwischen wurden weitere Details zu dem schweren Unfall auf der Staatsstraße 2096 bekannt. Informationen von vor Ort zufolge soll eine Audi-Fahrerin von Matzing kommend in Richtung Chieming unterwegs gewesen sein, als sie in einem Waldstück auf Höhe Weidboden auf die Gegenfahrbahn gekommen sein soll.

Der Audi A1 krachte frontal in einen entgegenkommenden VW Bus, ein Mercedes Transporter kollidierte anschließend mit dem VW. Aufgrund des schweren Unfallbildes wurden zahlreiche Feuerwehren aus der Umgebung alarmiert. Der Rettungsdienst war mit vier Rettungswagen, zwei Krankentransportwagen, zwei Notärzten sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst am Unfallort.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand sollen offenbar drei Personen schwer und zwei weitere leicht verletzt worden sein, sie alle wurden in die Kliniken nach Traunstein und Trostberg gebracht. Die alarmierten Feuerwehren kümmerten sich um die Absicherung der Unfallstelle, auslaufende Betriebsstoffe sowie eine örtliche Umleitung. Zur Unfallaufnahme waren mehrere Polizeistreifen vor Ort.

Update, 9.09 Uhr - Wohl fünf Verletzte nach Unfall auf St2096

Noch unbestätigten Informationen von vor Ort zufolge sollen an dem schweren Unfall auf der St2096 bei Weidboden im Gemeindegebiet Nußdorf im Chiemgau drei Autos beteiligt und fünf Personen verletzt worden sein.

Ein Großaufgebot an Rettungs- und Einsatzkräften ist an der Unfallstelle auf der St2096.

Derzeit laufen die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen noch, die Staatsstraße könne allerdings voraussichtlich gegen 10 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Erstmeldung, 8.35 Uhr

Am Dienstagvormittag (1. Februar) wurden gegen 8 Uhr zahlreiche Rettungs- und Einsatzkräfte auf die Staatsstraße 2096 im Gemeindegebiet Nußdorf im Chiemgau alarmiert. Ersten Erkenntnissen zufolge ereignete sich zwischen Sondermoning und dem Kreisverkehr bei Matzing offenbar ein schwerer Verkehrsunfall.

Auf der St2096 ereignete sich im Gemeindegebiet Nußdorf im Chiemgau am 1. Februar ein schwerer Verkehrsunfall.

Derzeit befindet sich ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst vor Ort, die Straße ist in diesem Bereich aktuell voll gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet.

Konkrete Informationen über den Unfallhergang sowie eventuell verletzte Personen liegen zum aktuellen Zeitpunkt nicht vor – ebensowenig ist die Dauer der Vollsperre der St2096 im Moment abschätzbar.

+++ Weitere Informationen folgen +++

aic