Aus der Bürgerschaft formierte sich Widerstand

Gegendemonstranten "erleichtert": Wirt in Sondermoning sagt der AfD ab

+
Das Landgasthof Zenz in Sondermoning bei Nußdorf im Chiemgau. Nachdem sich eine Gegendemonstration ankündigte lud Wirt Richard Golser die AfD wieder aus. Ende Mai will Golser als Wirt in Sondermoning aber ohnehin aufhören

Nußdorf im Chiemgau - Eine Gegendemonstration war schon in Planung, doch nun hat sich die Sache erledigt: Der Wirt vom Sondermoninger Gasthof Zenz hat die AfD kurzerhand wieder ausgeladen.

Die Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner aus Nordrhein-Westfalen und Hansjörg Müller aus Ainring hätten sprechen sollen, außerdem die AfD-Kandidaten für die Kommunalwahl im Landkreis Traunstein - doch jetzt hat der Wirt einen Rückzieher gemacht. Die AfD-Wahlkampfveranstaltung am Dienstagabend im Landgasthof Zenz in Sondermoning bei Nußdorf ist abgesagt. 


"Wir wollen die AfD nicht hier in Sondermoning haben"

"Dem Druck fühlt sich der Wirt nicht mehr gewachsen", so Joachim Bernshausen, stellvertretender Vorsitzender der AfD im Landkreis Traunstein. Die Partei will nun kurzfristig einen anderen Veranstaltungsort finden. Interessierte sollen sich auf der Facebook-Seite der AfD informieren, so Bernshausen. Druck kam vor allem durch eine angekündigte Gegendemonstration aus der Nußdorfer Bürgerschaft

"Wir sind erleichtert", so Margit Eder von der Bürgerliste Nußdorf im Gespräch mit chiemgau24.de. Aus den Reihen der Bürgerliste entsprang die Idee, der AfD in Sondermoning Widerstand entgegenzusetzen. "Wir wollen die AfD nicht hier haben, ihr soll keine Bühne gegeben werden", so Eder. Mit rund 40 Leuten hätte sie bei der Gegendemonstration gerechnet, die im Landratsamt bereits angemeldet war. Durch den Rückzieher des Wirts sei auch die Kundgebung hinfällig geworden. 


Schon 2018 wurde AfD-Wahlkampf in Sondermoning verhindert

Aufmerksame Beobachter fühlen sich ans Jahr 2018 erinnert. Kurz vor der Landtagswahl sollte die AfD-Größe Beatrix von Storch die Werbetrommel für die Partei rühren. Auch damals wollte die AfD die Veranstaltung eigentlich im Landgasthof Zenz in Sondermoning abhalten, auch damals formierte sich Widerstand. Eine Gegendemonstration war bereits angemeldet, doch aus Rücksicht auf die Stammkundschaft aus dem Ort, die er "nicht verprellen" wollte, zog Wirt Richard Golser das Angebot schließlich zurück. 

Auch der Neujahrsempfang der Rosenheimer AfD, der im Januar in Flintsbach geplant war, konnte nach einer angekündigten Gegendemonstration so nicht stattfinden

Die AfD im Landkreis Traunstein hat im Kommunalwahlkampf darüber hinaus noch zwei weitere Termine in ihrem Terminkalender stehen: Am 28. Februar mit den Bundestagsabgeordneten Norbert Kleinwächter und Peter Felser im Bergener Festsaal, sowie am 12. März mit den Landtagsabgeordnete Franz Bergmüller und Ingo Hahn im Kurhaus in Ruhpolding. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. 

xe

Kommentare