Radeln für den guten Zweck 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zum Auftakt des Stadtradelns 2011 starteten Oberbürgermeister Manfred Kösterke und 25 Traunsteiner Bürgern zu einer Radtour durch die Stadt. Ziel der Aktion ist es, für den Klimaschutz möglichst viele Kilometer auf dem Rad zurückzulegen.

Traunstein - Mit den Worten „Auf geht’s!“ hat Oberbürgermeister Manfred Kösterke das Startsignal für das Stadtradeln 2011 gegeben, das am Samstag, 9. Juli mit einer Radtour durch Traunstein eröffnet wurde.

40 Teilnehmer, die sich bisher angemeldet haben, werden in den nächsten Wochen vom Auto auf das Rad umsteigen.

Ziel der Aktion ist es, im Wettbewerb mit anderen Städten möglichst viele Kilometer zu fahren – sei es auf dem Weg zur Arbeit oder in der Freizeit – und dabei CO2-Emissionen einzusparen. Die Teilnehmer bilden Teams, die jeweils von einem Mitglied des Stadtrates koordiniert werden. Wer bis zum Ende der Aktion am 22. Juli die meisten Kilometer zurücklegt, kann tolle Sachpreise gewinnen – und natürlich möchten die Traunsteiner auch im deutschlandweiten Vergleich wieder einen vorderen Platz belegen und an den Erfolgs des Jahres 2009 anzuknüpfen, als Traunstein einen Sonderpreis in der Kategorie „Aktionstag“ gewonnen hatte.

„Wir radeln in den nächsten drei Wochen nicht für das Rathaus und nicht für den Stadtrat, sondern für unsere Stadt“, sagte der Oberbürgermeister zum Auftakt der Aktion auf dem Maxplatz. An der Radtour in Richtung Wolkersdorf beteiligten sich 25 Traunsteiner Bürger, unter ihnen zahlreiche Stadtratsmitglieder, Alt-Oberbürgermeister Fritz Stahl und Traunsteins evangelischer Pfarrer Sebastian Stahl. Veranstalter der vom Bundesverkehrsministerium geförderten Aktion ist das „Klima-Bündnis“, ein Zusammenschluss von mehr als 1400 europäischen Städten, dem die Stadt Traunstein seit 2001 angehört. Auch nach dem offiziellen Auftakt kann man sich unter Telefon 0861 / 65-276 noch für das Stadtradeln anmelden. Informationen findet man auch im Internet unter www.stadtradeln.de

Pressemeldung Stadt Traunstein 

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser