Ramsauer besichtigt Trauntalbrücke

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Peter Ramsauer machte sich am Montag ein Bild von der Trauntalbrücke. An der Baustelle wollte der Minister gleich hoch hinaus.

Lesen Sie auch:

40 Tonnen Stahl schweben über der Traun

Trauntalbrücke: Stahlbau heuer fertig

Halbzeit an der Trauntalbrücke West

Trauntalbrücke: Arbeiten gehen zügig voran!

Stahlträger für Brücke über Trauntal

Traunbrücke: Ramsauer setzt ersten Bohrpfahl

Der Bau der Trauntalbrücke startete vor etwa einem Jahr. Das Stahlträgerbauwerk soll noch vor dem Winter fertiggestellt werden. Bundesverkehrs- und Bauminister Peter Ramsauer besichtigte am Montag die Baustelle. "Ich möchte auf solchen Baustellen viele persönliche Eindrücke mitbekommen.", so Ramsauer. Darum stieg er gleich auf einen Montagekran und ließ sich von dem Bauleiter in circa 25 Metern Höhe erklären, welche Arbeiten noch zu tun sind.

Ramsauer besichtigt Baustelle der Trauntalbrücke

Mit dem Baufortschritt war Ramsauer sichtlich zufrieden. "Ich habe dieses Projekt "Ortsumfahrung Traunstein" von Anfang an intensiv begleitet. Wir sind jetzt voll im Zeitplan. Ich nehme die Gewissheit von der Baustelle mit, dass wir die Ortsumfahrung Ende 2012 für dem Verkehr freigeben können. Das wird ein tolles Weihnachtspräsent für die Stadt Traunstein."

Der Leiter des Bauamts Traunstein Sebald König gab Einblicke, welche Arbeiten vor der Verkehrsfreigabe noch zu verrichten sind. Es gibt noch viel zu tun. "Wir gehen aber davon aus, dass wir das Ziel erreichen und die Umfahrung Ende 2012 fertig sein wird."

Die Trauntalbrücke ist nach dem Ettendorfer Tunnel das größte Einzelbauwerk der Nordumfahrung.

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser