Wanderweg durch THW gerettet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Wanderwerg hinter dem Traunsteiner Schwimmbad verrichtete die THW-Jugendgruppe harte Arbeit. Unter anderem wurden umgestürzte Bäume entfernt und die Treppen erneuert.

Traunstein - Mit viel Begeisterung haben die Mitglieder der THW-Jugendgruppe Traunstein den „Thannhäuserweg“ hergerichtet. Der schön gelegene Waldweg verläuft am Hang hinter dem Schwimmbad und wird gerne von Spaziergängern und Wanderern benutzt.

Die Jugendlichen arbeiteten ein ganzes Wochenende, um den Weg wieder auf Vordermann zu bringen. Auf einer Länge von einem Kilometer entfernten sie lose Steine, abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume, erneuerten die Treppen, Pfosten und Geländer und säuberten die Wasserläufe.

„Unsere Junghelfer haben sich sehr angestrengt, wirklich alles gegeben und ihre ganze Kraft in die Arbeit gesteckt“, lobte THW-Jugendleiter Wolfgang König seine Schützlinge. Zehn Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren beteiligten sich an der Aktion, die für sie auch ein schönes Gemeinschaftserlebnis war. Das benötigte Material wie Kies und Holz stellte der Bauhof der Stadt Traunstein zur Verfügung.

Über den Einsatz der THW-Jugend freute sich auch Oberbürgermeister Manfred Kösterke, der die Jugendlichen beim Reinigen der Geräte und Fahrzeuge besuchte und ihnen als kleines Dankeschön eine Brotzeit spendierte. Gerade in jungen Jahren verdiene ehrenamtliches Engagement besondere Anerkennung, so Kösterke. „Wenn sich Jugendliche in ihrer Freizeit für Aktionen wie diese einsetzen, und das noch dazu bei schlechtem Wetter, beweisen sie damit ihre Bereitschaft, Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen.“ F

ür die THW-Jugend war es nach 2007 bereits der zweite Arbeitseinsatz am „Thannhäuserweg“, der in den 30-er Jahren angelegt wurde. Benannt ist der Wanderweg nach dem sagenumwobenen Minnesänger Tannhäuser, der einer Legende nach einem alten Chiemgauer Adelsgeschlecht entstammen soll.

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser