Königin eröffnet Traunsteiner Rosentage

+
Rosenkönigin Katharina Mader

Traunstein - Rosenkönigin Katharina Mader hat am Freitagmittag die Traunsteiner Rosentage in den beiden Stadtparks eröffnet. Über 100 Aussteller präsentieren sich.

Landrat Hermann Steinmaßl kam in der Kutsche mit der Rosenkönigin Katharina Mader an. Unter den Besuchern waren auch Altbürgermeister Fritz Stahl, Bürgermeister aus dem gesamten Chiemgau und Rupertigau, der Landtagsabgeordnete Steiner kam extra aus München. Zur Eröffnung trat auch der Chiemgau-Chor auf, anschließend gab es italienische Musik mit Antonio di Pietro und Gualtiero Zuccda.

Über 100 Aussteller aus den Bereichen Garten und Landschaftsbau sowie Handel und Kunsthandwerk wurden für diese Gartenausstellung in Traunstein gewonnen werden. Durch das Gewitter in der Nacht vor der Eröffnung mussten die Stadtgärtner und Aussteller noch nachts aus, um zu retten was zu retten war. Bis zur letzten Minute wurde gearbeitet und die Traunsteiner Rosentage waren gesichert.

Veranstalter der Traunsteiner Rosentage sind die Werbegemeinschaft Traunstein in Zusammenarbeit mit der Stadtmarketing Traunstein GmbH. Für die Traunsteiner Rosentage werden die beiden Stadtparks im Zentrum der Stadt zu einem großen Ausstellungsgelände mit ca. 12.000 Quadratmetern zusammengefasst. Mit einer bunten Mischung aus Gärtnereien, Gartenfachbetrieben, Handel und Kunsthandwerkern ist es den Veranstaltern gelungen, eine für jeden Blumen- und Gartenfreund interessante und abwechslungsreiche Ausstellung auf die Beine zu stellen. Zusätzlich wurde für die Traunsteiner Rosentage ein umfangreiches musikalisches und künstlerisches Rahmenprogramm organisiert.

Eröffnung Traunsteiner Rosentage - Teil 1

Seit ihrer Wahl zur Rosenkönigin werde sie von sehr vielen Leuten angesprochen, erzählt Katharina Mader. "Im Biergarten kommen fremde Leute zu mir her und sprechen mich darauf an. Es ist Wahnsinn, wie viele Leute mich plötzlich erkennen, auf der Straße, in der Arbeit oder eben im Biergarten ". Mit so viel Aufmerksamkeit hätte die Arzthelferin nie gerechnet, aber es stört sie auch nicht, im Gegenteil: "Ich finde das schön", sagt die 23-Jährige. "Meine Lieblingsblume ist die Rose, ich freue mich total, dass ich nun ihre Botschafterin sein darf."

Eröffnung Traunsteiner Rosentage - Teil 2

Das Programm

Zur Eröffnung am 17. Juni um 12 Uhr tritt der Chiemgau-Chor auf, anschließend gibt es italienische Musik mit Antonio di Pietro und Gualtiero Zuccda. Der Samstag wird mit einem Gottesdienst um 9.30 Uhr in der Kirche St. Georg und Katharina auf dem Ausstellungsgelände eingeläutet. Ab 10 Uhr sorgt die Kindergruppe des GTEV „Trauntal“ Traunstein für Unterhaltung. Ebenso wird es am Samstag eine Rosentaufe geben, d. h. eine bisher namenlose Züchtung erhält in Traunstein ihren Namen (der erst bei der Taufe bekanntgegeben wird).

Eine ganz besondere Attraktion soll die romantische Lichternacht am Samstag werden. Alle Aussteller werden bis 23 Uhr ihre Stände geöffnet halten. Viele hundert Kerzen werden dem Park ein stimmungsvolles Ambiente verleihen und die „Bergener Feuerdeifen“ bieten eine zweistündige Feuershow. Die Chiemgau-Brass sowie Tamara Ruprecht mit ihrer Band werden die romantische Lichternacht musikalisch begleiten.

Katharina Mader ist erste Rosenkönigin

Katharina Mader ist die erste Rosenkönigin

Am Sonntag tritt gegen Mittag nochmals der Chiemgau-Chor auf und am Nachmittag sorgt Peter Pabinger mit musikalischen Schwingungen aus dem Saxophon für Unterhaltung. Zusätzlich öffnen am Sonntag die Geschäfte der Einkaufsstadt Traunstein von 12 bis 17 Uhr ihre Türen, so dass man einen Besuch der Traunsteiner Rosentage mit einem Familien-Einkaufsbummel verbinden kann.

An allen drei Tagen gibt es natürlich auch Fachvorträge zum Thema Garten und Rosen, die genauen Zeiten werden an den Eingängen bekanntgegeben. Für die Betreuung und Unterhaltung der Kinder an den drei Veranstaltungstagen sorgen das Mütterzentrum Traunstein sowie die Goldmund- Erzählerin Christa Schmidt-Sanetra mit der „Geschichenerfinder-Werkstatt“, die dabei von ihrer Kollegin von der Goldmund-Erzählakademie, Helga Gruschke, unterstützt wird.

Weitere Informationen finden Sie auf www.traunsteiner-rosentage.de

Pressemitteilung Werbegemeinschaft Traunstein e.V. / red

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser