Sechs Wochen Vollsperrung der B305

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rottau/Grassau - Aufgrund des schlechten Straßenzustandes auf der B305 kommt es in den nächsten Tagen zur Erneuerung der Fahrbahndecke. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Wegen des äußerst schlechten Zustandes der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 305 in Rottau vom Ortseingang aus Richtung Bernau bis zum Anwesen Grassauer Straße 23 erneuert das Staatliche Bauamt Traunstein diesen Straßenabschnitt komplett. Dabei ist vorgesehen, die vorhandenen Asphaltschichten sowie die darunter liegende Frostschutzschicht bis zu einer Tiefe von ca. 70 cm auszubauen und durch einen neuen Aufbau mit Frostschutzschicht, Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht zu ersetzen. Zwischen der Landkreisgrenze Rosenheim und dem Ortseingang Rottau ist zusätzlich eine Oberbauverstärkung vorgesehen. Die vorhandenen Deckschichten werden hier bis zu einer Tiefe von ca. 8 cm gefräst und eine neue Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht mit etwa 12 cm Dicke eingebaut.

Um einerseits die Bauzeit zu minimieren und andererseits eine gute Qualität der Arbeiten zu gewährleisten ist eine Vollsperrung für den Durchgangsverkehr auf gesamter Länge notwendig. Zur Gewährleistung der Erreichbarkeit der Anwesen und Gewerbebetriebe südlich der Bundesstraße 305 ist vorgesehen, von der Oberdorfstraße in den Holzweg bzw. den Mühlwinkl eine großteils befahrbare Querungsstelle zu schaffen. Vor der Oberdorfstraße kann über die Dorfstraße und die Eichetstraße (gesperrt für Fahrzeuge über 7,5t) Richtung Bernau bzw. über die Dorfstraße, den Hausackerweg und die Kreuzstraße in Richtung Grassau gefahren werden. Begonnen wird am Montag, den 11. Juni mit dem Vollausbau der Ortsdurchfahrt Rottau. Mit baustellenbedingten Einschränkungen ist zu rechnen. Geplanter Fertigstellungstermin der Gesamtmaßnahme ist Freitag, der 20.Juli.

Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert und führt aus Richtung Norden kommend von Bernau über die Autobahn A8 bis zur Anschlussstelle Grabenstätt und von dort über die Staatsstraße 2096 bis nach Grassau wieder auf die B305. Der aus Richtung Süden kommende Verkehr wird entsprechend ab Pettendorf weiter über die B305 bis zum Kreisverkehr am Ortseingang Grassau geführt und von dort weiter über die Staatsstraße 2096 bis zur Anschlussstelle Grabenstätt und von dort über die Autobahn A8 nach Bernau.

Die diesen Streckenabschnitt der B305 befahrenden Busunternehmen wurden über die Vollsperrung unterrichtet und gebeten, ihre Fahrgäste über eventuelle Ausweichhaltestellen zu informieren.

Die Gehsteige entlang der Baustrecke sind von der Baumaßnahme nur in geringem Umfang wegen kleinerer Reparaturen betroffen.

Das Staatliche Bauamt Traunstein wird bemüht sein, in Zusammenarbeit mit der bauausführenden Firma die Arbeiten zügig und in guter Qualität auszuführen, um die unvermeidbaren Behinderung durch die Bauarbeiten möglichst kurz und gering zu halten. Da jedoch für die Asphaltierungsarbeiten trockenes Wetter erforderlich ist, kann sich die Vollsperrung der B 305 im vorgenannten Streckenabschnitt evtl. um einige Tage verlängern.

Das Staatliche Bauamt Traunstein bittet die Verkehrsteilnehmer für die erheblichen Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser