Mit mehr Komfort zur Biathlon-WM

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ruhpolding - Am Mittwoch startet die Biathlon-Weltmeisterschaft in Ruhpolding. Für die Fans fährt die Bahn in dieser Zeit mit Doppelstockwägen.

Die Südostbayernbahn ist für die Biathlon-Weltmeisterschaft in Ruhpolding, die am Mittwoch startet, gerüstet. Auf Bestellung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft bietet die Südostbayernbahn den Biathlon-Fans während der Weltmeisterschaft nicht nur zusätzliche Zugverbindungen an. Sie verschafft den Fahrgästen auch besonderen Fahrkomfort und setzt auf der Bahnstrecke zwischen Traunstein und Ruhpolding für die Dauer der Weltmeisterschaft ihre Doppelstockwägen ein.

Lesen Sie dazu auch:

Ruhpolding ist startklar

Biathlon-WM: Polizei ist bestens vorbereitet

Bei Neuner kribbelts, Greis ganz entspannt

Die Fahrt mit den Zügen zwischen Traunstein, Waging, Traunreut und Siegsdorf ist im Eintrittspreis der Biathlon-Tickets inkludiert. Darüber hinaus gibt es einen kostenlosen Shuttleverkehr von Ruhpolding und Inzell in die Chiemgau Arena. Wichtig ist, dass die Tickets bereits im Vorverkauf erworben werden, damit diese bereits bei der Hinfahrt genutzt werden können. Die Züge der Südostbayernbahn zwischen Ruhpolding und Traunstein verkehren in der Regel tagsüber alle Stunde. Zeitlich abgestimmt fahren die Züge während der WM mit erweiterter Kapazität - vor und nach den Wettkämpfen sogar halbstündlich. In Traunstein bestehen günstige Anschlüsse in die Richtungen München, Salzburg, Traunreut und Waging. Und damit die Besucher aus den Nachbarorten das WM-Nachtleben ausgiebig genießen können, verkehren während der gesamten Dauer der Weltmeisterschaften zwischen Ruhpolding und Traunstein täglich zusätzliche Abendzüge bis Mitternacht. Mehr Informationen finden Sie auch unter www.suedostbayernbahn.de.

Quelle: DB RegioNetz Verkehrs GmbH

Zurück zur Übersicht: Ruhpolding

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser