Pressemeldung Bauamt Traunstein

Schneeräumung auf der B305: Straße wird wieder freigegeben

+

Ruhpolding/Reit im Winkl - Aufgrund der akuten Lawinengefahr musste die B305 zwischen Seehaus und Seegatterl für den Verkehr mehrere Tage lang gesperrt werden. Jetzt ist ein Ende in Sicht: 

UPDATE, 31. Januar, 14.15 Uhr:

Die Schneeräumarbeiten auf der Bundesstraße 305 zwischen Seehaus und Seegatterl sind abgeschlossen, so dass die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Die Freigabe erfolgt am Freitagvormittag, 1. Februar.

Der großflächige Lawinenkegel im Bereich des Weitsees wurde unter dem Einsatz von Großgeräten mit zwei Baggern und einem Lader beseitigt. An dieser Räumaktion war auch der Forstbetrieb Ruhpolding maßgeblich beteiligt.Gleichzeitig waren mehrere Großschneeschleudern und Streugeräte im Einsatz, um den 10 Kilometer langen Streckenabschnitt von Schnee und Eis zu befreien. Die Strecke war etwa 1,70 Meter hoch mit Schnee und Eis bedeckt.

Derzeit wird auf der Strecke noch Salz aufgebracht, um die letzten großflächigen Eisplatten zu entfernen. Mittels eines Baggers wird in den angrenzenden Steil- und Felsböschungen bzw. dort wo es möglich ist, der Schnee beseitigt, um auch aus diesen Bereichen kleinere Schneerutschungen zu vermeiden.

Die Lawinenkommission hat am Donnerstag den Streckenabschnitt nochmal begutachtet und die Empfehlung zur Freigabe der Strecke erteilt. Die zahlreichen bestehenden Lawinenverbauungen und Steinschlagschutzzäune im steilen Gelände oberhalb der B 305 sind durch Lawinenschnee- und Gleitschneeablagerungen fast bis zum Rand gefüllt. Eine Räumung dieser Anlagen ist aufgrund des Geländes und der Schneelage nicht möglich.

Sollten in den verbleibenden Wintermonaten nochmals ergiebige Schneefälle auftreten, kann eine erneute Sperrung der Straße aufgrund von Lawinengefahr nicht ausgeschlossen werden.

Pressemeldung Staatliches Bauamt Traunstein

Update, 17.54 Uhr - Video vom Einsatzort

Update, 15.40 Uhr - Bilder vom Einsatzort:

Schneeräumung auf der B305 zwischen Seegatterl und Seehaus

Erstmeldung:

Am späten Montagnachmittag hat das Landratsamt Traunstein auf Empfehlung der Lawinenkommission das Betretungsverbot für den Bereich der B305 wieder aufgehoben. Seitdem laufen mit Nachdruck die Schneeräumarbeiten auf dem ca. 10 km langen Teilstück zwischen Seehaus und Seegatterl.

Gemeinsam mit dem Forstbetrieb Ruhpolding arbeitet das Staatliche Bauamt Traunstein daran, die Strecke so schnell wie möglich wieder für den Verkehr freizugeben. Das Staatliche Bauaumt Traunstein ist mit zwei Großschneeschleudern und der Forstbetrieb Ruhpolding mit einem Bagger und Radlader im Einsatz.

Nach derzeitigem Kenntnisstand sind neben mehreren kleineren Schneerutschen mindestens ein großer Lawinenstrich im Bereich der B 305 zu verzeichnen, bei dem die Bundesstraße mehrere Meter hoch mit Schnee, Bäumen, Geröll etc. verschüttet wurde. Der Lawinenstrich erstreckt sich auf einen Bereich von ca. 50 m bis 60 m Breite. Im Bereich der Lawinenkegel liegt der Schnee mit den Bäumen und mitgerissenen Wurzelstöcken zwischen 5 m bis 10 m hoch. Im übrigen Streckenbereich liegt der Schnee im Mittel bei ca. 1,70 m Höhe und ist stark verfestigt. Derzeit sind etwaige Schäden an der Bundesstraße und an der Straßenausstattung noch nicht abzusehen.

Bei der Beseitigung des Lawinenkegels sind neben dem Einsatz der Großschneeschleudern noch zusätzliche Großgeräte wie z.B. Bagger und Radlader erforderlich, um das Holz und die Schneemassen von der Bundesstraße wegzuräumen. Zum Wochenende hin (25.01. bis 27.01.) soll voraussichtlich noch ein Holzvollernter zum Einsatz kommen.

Aufgrund der Situation mit den Lawinenkegeln und den großen Schneehöhen sind beim Freiräumen der Strecke und beim Wiederherstellen der Verkehrssicherheit noch einige Unwägbarkeiten vorhanden. Schäden an der Straße oder Probleme bei der Beseitigung der Lawinenkegel können die Arbeiten verzögern. Aus heutiger Sicht kann die Straße voraussichtlich bis spätestens Freitag, den 01.02. 2019 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Während der Räumarbeiten muss die Bundesstraße 305 zwischen Seehaus und Seegatterl weiterhin für den Verkehr gesperrt bleiben.

Reit im Winkl ist über die B 305 von Marquartstein und Unterwössen bzw. über Kössen erreichbar. Ruhplding ist über die Staatsstraße 2098 über Eisenärtz bzw. von Inzell her erreichbar.

Das Staatliche Bauamt Traunstein bittet die Verkehrsteilnehmer sowie die Anwohner in Reit im Winkl und Ruhpolding für die weiterhin anhaltenden Behinderungen um Verständnis.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Ruhpolding

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT