Zwei Unfälle am Sonntag bei Ruhpolding

Kopf- und innere Verletzungen: Zwei Rodler am Unternberg schwer verletzt

Rodeln (Symbolbild)
+
Rodeln (Symbolbild).

Ruhpolding - Zwei schwerverletzte Rodler musste die Bergwacht Ruhpolding am Sonntag, 3. Januar am Unternberg bei Ruhpolding retten.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Um die Mittagszeit stürzte zunächst ein Mann aus dem Landkreis Berchtesgadener Land im oberen Bereich der Rodelbahn und verletzte sich an Kopf und Gesicht. Dass der Mann einen Helm trug, verhinderte schlimmeres. Am Nachmittag stürzte ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein auf der hart gefrorenen Forststraße im unteren Bereich der Bahn und zog sich dabei innere Verletzungen zu.

Die Rodelbahn am Unternberg ist derzeit wegen geschlossener Bergbahn nicht offiziell in Betrieb. Trotzdem sind dort täglich zahlreiche Menschen unterwegs. Wegen geringer Schneeauflage und Vereisung herrscht dort hohe Verletzungsgefahr.

Pressemitteilung Bergwacht Ruhpolding

Kommentare