Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Märchenbereich öffnet seine Türen

Freizeitparks in Bayern bleiben zu - mit Ausnahme von Ruhpolding und Marquartstein

Die Freizeitparks in Bayern bleiben weiterhin geschlossen - so auch in Ruhpolding und Marquartstein.
+
Die Freizeitparks in Bayern bleiben weiterhin geschlossen - so auch in Ruhpolding und Marquartstein.

Die Freizeitparks in Bayern bleiben weiterhin geschlossen - der Freizeitpark Ruhpolding und der Märchenpark Marquartstein haben jedoch eine Genehmigung für die Öffnung seines Märchenbereichs und der Sommerrodelbahn bekommen. Das müsst Ihr bei einem Besuch beachten:

Viele Freizeitparks in Deutschland öffnen ihre Türen nach langer Lockdown-Schließung wieder, darunter auch der Europapark Rust und der Heidepark Soltau. In Bayern jedoch müssen sie weiterhin geschlossen bleiben. Das Gesundheitsministerium erteilte Öffnungswünschen am Donnerstag eine klare Absage und widersprach damit auch Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler). 

Besonders bei den Betreibern der Parks stieß das zu Unverständnis. Einzelne Ausnahmen scheint es jedoch zu geben. Der Freizeitpark Ruhpolding und der Märchenpark Marquartstein erhielten so eine Genehmigung vom Landratsamt Traunstein, den Märchenbereich ab dem 29. Mai wieder zu öffnen. Dies teilte Carolin Pöppl vom Freizeitpark Ruhpolding chiemgau24.de gegenüber mit. Nur die Fahrgeschäfte bleiben weiterhin geschlossen.

Natürlich gelten bei der Teilöffnung des Parks in Ruhpolding die bekannten Hygienemaßnahmen, wie eine Maskenpflicht und die Abstandsregel. Die Gastronomie soll teilweise geöffnet werden. Auf der Homepage des Parks heißt es „derzeit ist unser Restaurant „Tischlein deck dich“ die Cafe-Alm und ein Kiosk, als Außengastronomie mit teilweise überdachten Sitzmöglichkeiten geöffnet.“

Der Einlass erfolgt täglich von 9 bis 18 Uhr mit einem tagesspezifischen Online-Ticket.

Der Märchenpark Marquartstein öffnet ebenfalls seinen Märchenbereich und die Sommerrodelbahn. Auch hier muss ein Online-Ticket gekauft werden, dessen Preis aufgrund der Teilöffnung angepasst wurde. Für Märchenpark-Geschäftsführer Ludwig Aigner hatte am Donnerstag der dpa gegenüber Unverständnis für die Entscheidung der Staatsregierung, die Freizeitparks nicht zu öffnen, geäußert.

jv

Kommentare