Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

An den Tennisplätzen und in Bibelöd

Müllsammelaktionen in den Ruhpoldinger Traunauen

Engagierte Ruhpoldinger.
+
Engagierte Ruhpoldinger.

An zwei Tagen trafen sich die Grünen zu Müllsammelaktionen an den Tennisplätzen und in Bibelöd entlang der Traun.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Ruhpolding - Bei beiden Aktionen sammelten die Freiwilligen in drei Stunden in Summe ca. 260 Liter Müll. Neben Flaschen wurde Plastik, Hundekotbeutel, FFP2-Masken, Papier, Tetrapaks und Blechdosen von gedanken- und rücksichtslosen Bürger*innen in der Natur entsorgt. Als Müll - Hotspots kristallisierten sich zum wiederholten Male die Sitzbänke heraus.

An den Bankerl wurden hunderte von Zigarettenkippen gefunden, die mit ihren Nikotinresten besonders giftig für Natur und Umwelt sind. Bei der Sammelaktion wurden die Grünen von Einheimischen unterstützt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für eure Bereitschaft, die Natur vom Müll zu säubern.

Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen – Ortsverband Ruhpolding

Kommentare