"In den Bergen wohnt die Freiheit"

Saisonstart im Holzknechtmuseum Ruhpolding

Ruhpolding - Zum Saisonstart wird es gemütlich im Holzknechtmuseum. In lauschiger Stimmung eröffnet das Erzählerduo Prof. Dr. Walter Stelzle und Wilma Pfeiffer mit Geschichten über Wilderer und das Leben in den Bergen.

Die Saison 2017 startet im Holzknechtmuseum mit einem Abend in der gemütlichen Schneckenbachstube mit professionellen Geschichtenerzählern.Das Duo erzählt Kultur-Geschichte(n). Wahre, aber auch kolportierte und Anekdoten, die oftmals ein Ereignis viel besser beleuchten, als die nackten Fakten. Die nicht nur lehrreich sind, sondern auch amüsant und lustig.

In den Bergen wohnt die Freiheit

Sie erzählen in bayerischer Mundart. Und zwar genau dort, wo man sie versteht: Im Holzknechtmuseum Ruhpolding. Das Thema wird sein "In den Bergen wohnt die Freiheit": Ein blutiges und lustiges, hinterfotziges und sinniererisches Programm über das Wildern und die Wilderer, Jäger und Jagdherren. Da geben sich die drei berühmtesten bayerischen Wilderer die Hand, der Bayerische Hiasl, Der Räuber Kneißl und der Wildschütz Jennerwein, ein Stelldichein. Und ein paar andere hinterkünftige Bergbewohner sind natürlich auch dabei.

Das Team des Holzknechtmuseums lädt Sie herzlich ein, sich am 1. Mai um 19 Uhr von der Geschichte verzaubern zu lassen. Brotzeit und Getränke werden angeboten. Karten gibt es für 9 Euro im Vorverkauf direkt im Museum. Infos unter www.holzknechtmuseum.com und auf der Facebookseite.

Medieninformation Holzknechtmuseum Ruhpolding

Rubriklistenbild: © Holzknechtmuseum Ruhpolding

Zurück zur Übersicht: Ruhpolding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser