Unfall in Ruhpolding

Mit Auto gegen Betonrohr: Auf dem Rücksitz lagen Wodka-Flaschen...

+
Auf der Rücksitzbank wurde eine größere Menge leerer Wodkaflaschen gefunde.

Ruhpolding - Am Donnerstagabend, 26. September, gegen 20.20 Uhr ereignete sich im Gemeindegebiet ein Unfall. Als die Polizei den Unfall aufnahm, kam sie dem mutmaßlichen Grund für den Crash rasch auf die Schliche:

Update 18.34 Uhr, Pressemitteilung der Polizei:

Die Pressemitteilung im Wortlaut


Am Donnerstag (26. Septmeber), gegen 20 Uhr war ein 24-jähriger Mann mit seinem Auto im Mühlfeld in Ruhpolding unterwegs. In einer Linkskurve kam der Ruhpoldinger nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Betonrohr. Hierbei wurde er leicht verletzt und kam mit dem RTW ins Krankenhaus Traunstein. Sein Pkw erlitt wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Eine Polizeistreife der APS Siegsdorf nahm den Unfall auf. Hierbei bemerkte sie bei dem jungen Mann, dass er stark nach Alkohol roch. Ein im Krankenhaus durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille, weshalb sich der Ruhpoldinger neben der Versorgung seiner Verletzungen auch noch einer Blutentnahme unterziehen musste. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt.


Der 24-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs vor Gericht verantworten und wird zudem für längere Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Erstmeldung

Ein Mann aus Ungarn fuhr mit seinem Suzuki auf der Mühlfeld bergab in einer Linkskurve. Er kam von der Straße ab und krachte gegen ein Betonrohr.

Auf der Rücksitzbank wurde eine größere Menge leerer Wodkaflaschen gefunden und der Fahrer roch nach Alkohol. Ein Alkoholtest war laut Polizei nicht möglich, darum wurde der Fahrer zur Blutentnahme in das Krankenhaus Traunstein gebracht. 

Unfall in Ruhpolding - Auto kracht gegen Betonrohr

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Ob er alkoholisiert unterwegs war, oder nicht, wird sich erst nach der Untersuchung herausstellen. Die Feuerwehr Ruhpolding sperrte und reinigte die Straße.

FDL/Lamminger

Kommentare