Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf den Spuren der Holzknechte 

Wanderung der SPD Ruhpolding mit Dr. Bärbel Kofler

Dr. Bärbel Kofler (Bildmitte - grünes Oberteil) mit der Wandergruppe an der Zirnbergalm.
+
Dr. Bärbel Kofler (Bildmitte - grünes Oberteil) mit der Wandergruppe an der Zirnbergalm.

Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Kofler wanderte mit dem SPD Ortsverein Ruhpolding und wanderlustigen Bürgern aus dem Landkreis zum Holzknechtmuseum in Ruhpolding. Unter dem Motto „links bergauf“ unternimmt die SPD-Abgeordnete seit über 10 Jahren politische Wanderungen mit den SPD-Ortsvereinen aus der Region. Die Wanderung zum Holzknechtmuseum stellte den Abschluss der 7-teiligen „links bergauf“ Wanderreihe in diesem Jahr dar.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Ruhpolding - „Ein wichtiger Teil meiner Arbeit im Wahlkreis sind die alljährlichen Wanderungen. Es gibt mir die Möglichkeit, mit den hiesigen SPD-Ortsvereinen aber auch den Bürgern in Kontakt zu bleiben. Bei erholsamen Wanderungen, mit herrlichen Ausblicken und zünftigen Brotzeiten bei der Einkehr, lässt sich Kommunal- und Weltpolitisches bestens erörtern“, so Kofler über die Wanderungen. Die Route in Ruhpolding führte vom Biathlonstadion über den Fischbach zum Holzknechtmuseum. Dort führte der ehemalige Bürgermeister Claus Pichler die Gruppe durch die neue Ausstellung im Holzknechtmuseum. Dabei gab er Einblicke in die harte Arbeit der Holzknechte, wobei er auch aus dem Leben seines Vaters Hans Pichler erzählte. Auch die neueste Attraktion des Museums wurde präsentiert. Mit dem Harvest-Simulator konnten sich die Besucher selbst an der Holzernte versuchen. „Politik liegt mir besser“, scherzte Kofler nach ihrem Versuch am Simulator. Pichler berichtete außerdem vom starken Zusammenhalt der Holzknechte, der sich im Vinzenziverein, in der Gewerkschaft und in der SPD zeigte. In der Ruhpoldinger SPD spielten sie bereits seit der Gründung im Jahr 1919 eine wichtige Rolle.

Nach der Besichtigung des Museums wanderte die Gruppe entlang der Seetraun zur Zirnbergalm. Dort ergab sich die Gelegenheit, die Gespräche mit der Parlamentarischen Staatssekretärin Bärbel Kofler fortzuführen. Themen waren dabei das 200-Milliarden-Euro Paket der Bundesregierung und die Sorgen der Bürger über die steigenden Energie- und Lebenshaltungskosten. Bei Kaffee und Kuchen ging der Austausch bis zum späten Nachmittag. „Es freut mich, dass zum Abschluss meiner diesjährigen „links bergauf“ Wanderreihe erneut viele Teilnehmer dabei waren und wir wichtige Themen besprechen konnten. Mit Vorfreude sehe ich bereits den Wanderungen im nächsten Jahr entgegen“, sagte Kofler abschließend.

Pressemitteilung Wahlkreisbüro Dr. Bärbel Kofler, MdB

Kommentare