Facebook-Aufruf ging in der Region viral

Herzinfarkt auf Herrenchiemsee: Lebensretterin von Joachim gefunden!

+
Nach Herzinfarkt: Ruhpoldinger Joachim suchte nach seiner Lebensretterin - und hat sie offenbar gefunden!

Ruhpolding/Herrenchiemsee - Der emotionale Facebook-Aufruf seiner Frau ging in der Region viral. Jetzt hat Joachim offenbar seine Lebensretterin gefunden!

"In meinem Alter rechnet man eigentlich nicht mit dem Tod. Das ist gekommen wie ein Schlag mit der Schaufel", sagte der 58-jährige Joachim Friesdorf bei einem Treffen mit chiemgau24.de


Herzinfarkt auf Herrenchiemsee

Was war passiert? Joachim Friesdorf ist Kirchenmalermeister und Restaurator und hatte einen Auftrag im Inseldom auf Herrenchiemsee. Bei der Arbeit wurde ihm plötzlich schlecht, dann ist er einfach umgefallen. Herzinfarkt! 

Sofort beginnt eine junge Frau mit der Reanimation von Joachim. Mit einer Herzdruckmassage und einem Beatmungsbeutel hielt sie ihm am Leben, bis der Rettungshubschrauber auf der Herrenchiemsee landete. "Die Ärzte haben mir bestätigt, dass diese 15 Minuten entscheidend waren", erzählt Frau Birte im Gespräch mit chiemgau24.de.


Joachim wurde kurze Zeit später - zwei Tage lang lag er im Koma - aus dem Krankenhaus entlassen. Die Frau, die Sein Leben gerettet hatte, war unbekannt. Deswegen startete Joachims Frau Birte einen Facebook-Aufruf. Obwohl der Aufruf auf Facebook und in den Medien die Runde machte, meldete sich zunächst niemand. Doch jetzt gab es ein Update:

Wir haben sie gefunden!

Der Suchaufruf von Birte wurde aktualisiert: !!! Wir haben sie gefunden !!!! steht nun über dem Post - die Suche nach Joachims Lebensretterin war offenbar von Erfolg gekrönt. Genaue Details zur Lebensretterin werden zwar nicht verraten, dennoch einfach schön, dass Joachim sich endlich bei der Frau bedanken kann, die ihm das Leben gerettet hat.

bcs

Kommentare