... und haut dann einfach ab

Betrunkener Ruhpoldinger überschlägt sich mit Traktorgespann 

Ruhpolding - Zum Glück unverletzt blieben zwei junge Männer aus Ruhpolding bei einem Unfall mit Traktorgespann am Donnerstag. Allerdings machten sie einen großen Fehler.

Am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Ruhpoldinger mit seinem Gespann, bestehend aus einem Traktor und Anhänger, die Forststraße vom Unternberg kommend in Richtung Raffneralm im Gemeindegebiet Ruhpolding. Auch ein 22-Jähriger, ebenfalls aus Ruhpolding, befand sich auf dem Traktor. An einem Steilstück verlor der 19-Jährige die Kontrolle über sein Gespann und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich das Gespann und wurde nach einigen Metern durch eine Baumgruppe aufgehalten

Die beiden Insassen zogen sich hierbei, glücklicherweise, nur leichte Verletzungen zu, entfernten sich aber unerlaubt von der Unfallstelle. Beamte der Polizeiinspektion Traunstein stellten im Rahmen der Unfallaufnahme fest, dass der 19-Jährige fahruntüchtig war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Es wurde daher bei ihm eine Blutentnahme im Klinikum Ruhpolding durchgeführt. 

Der Führerschein des Ruhpoldingrs wurde sichergestellt. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Das Traktorgespann wurde mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Ruhpolding, welche mit etwa 40 Einsatzkräften vor Ort war, geborgen. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Ruhpolding

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser