Unternberg: Tag der Entscheidung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ruhpolding - Tag der Entscheidung am Unternberg. Nach einem Gespräch mit Bürgermeister Claus Pichler will Herbert Fritzenwenger eine endgültige Entscheidung treffen.

'Schnell mal Skifahren' am Unternberg oder nicht, das ist die Frage, die seit einer Woche in Ruhpolding im Raum steht. Herbert Fritzenwenger hat dem Gemeinderat ein Konzept vorgestellt, wie der Skibetrieb am Unternberg bereits in dieser Saison möglich wäre. Das benötigte Kapital von 142.500 Euro für die Skibetriebe Ruhpolding GmbH & Co Betriebs KG ist bis auf 10.000 Euro mittlerweile zusammen. In einem letzten Gespräch mit Vertretern der Gemeinde soll heute eine endgültige Entscheidung fallen, ob sich Fritzenwengers Konzept umsetzen lässt oder nicht.

Lesen Sie auch:

Unternberg: Was unternimmt die Gemeinde?

Unternberg: Rettung noch nicht vom Tisch

Fritzenwenger ist zuversichtlich, dass in diesem Winter am Unternberg Ski gefahren werden kann. Aber dazu sei auch heute eine Entscheidung nötig, sagte er Chiemgau24: "Noch bewegt sich alles in einem umsetzbaren Rahmen, aber wenn es diese Woche nichts wird, geht für diesen Winter nichts mehr."

Das dürfte ach den Vertretern der Gemeinde bewusst sein, die in den vergangenen Tagen intensiv über die Zukunft am Unternberg beraten haben. Ihre Rolle bei der Rettung des Skibetriebs am Unternberg soll heute noch geklärt werden. Dann kann's losgehen... oder nicht.

cz

Rubriklistenbild: © Gemeinde Ruhpolding

Zurück zur Übersicht: Ruhpolding

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser