Sechsmal die Eins vor dem Komma

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die drei besten Qualischüler sind (von links) Vivian Wolf (Notendurchschnitt 1,61), Jacqueline Größbacher (1,66) und Daniela Peter (1,77).

Siegsdorf - "Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie, was wirklich drin ist." Unter dieses Motto stellten die 50 Schüler der beiden neunten Klassen an der Hauptschule Siegsdorf ihre diesjährige Quali-Abschlussfeier.

Rektor Alfred Huber freute sich in der voll besetzten Aula, an 39 von ihnen zum Abschluss ihres Hauptschullebens ein Quali-Zeugnis übergeben zu können. Weitere zehn Absolventen können den Hauptschulabschluss vorweisen, einer blieb ganz ohne Abschluss.

Vivian Wolf mit einem Notenschnitt von 1,61 konnte das beste Ergebnis erzielen, dicht gefolgt von Jacqueline Größbacher mit 1,66 und Daniela Peter mit 1,77. Franz Dufter, Jessika Kozubik und Theresa Ringsquandl blieben mit einem Schnitt von 1,94 ebenfalls noch unter der magischen Zahl 2,0.

Auch Rektor Huber griff in seiner Ansprache das Leitthema auf und versicherte den jungen Leuten, dass ebenso für die älteren das Leben ständig voller überraschungen stecke. "Nehmt euer Leben selbst in die Hand und nutzt eure Talente und Fähigkeiten, glaubt an euch und stellt euch den Herausforderungen - das Rüstzeug dazu haben euch die Lehrer mit großem Engagement versucht zu vermitteln", so Huber zu den Absolventen. Er lobte die Lehrkräften für deren unermüdlichen und überdurchschnittlichen Einsatz.

Dieses Engagement wurde auch von den Schülern anerkannt, die in einer Präsentation ihrer Sprecher unter dem Titel "Neun Jahre Stoff und immer noch nicht süchtig" nicht nur die einzelnen Mitglieder der Klassen humorvoll vorstellten, sondern auch an alle beteiligten Lehrkräfte kleine Erinnerungen überreichten. Ein besonderes Lob gab es für die Klassleiterinnen Angelika Reichelt und Monika Sauer, die mit viel Geduld und Ausdauer den Großteil ihrer Schützlinge zu einem positiven Abschluss motiviert hatten.

Musikalisch umrahmt wurde die Abschlussfeier, der ein gemeinsamer Gottesdienst vorausgegangen war, von einer gut harmonierenden Instrumentalgruppe der sechsten und achten Klassen und dem Musikkurs der 9a, beide unterstützt und geleitet von den Lehrern Sylvester Dufter und Franz Wögerbauer.

Bürgermeister Thomas Kamm erinnerte die scheidenden Hauptschüler an ihre "neue Freiheit", die aber auch mit "neuer Verantwortung" verbunden sei, und gab ihnen den Tipp, sich realistische Ziele zu setzen und sich an die "Zufriedenen" zu halten.

Ebenso wie Kamm wünschte die Sprecherin des Elternbeirates, Stephanie Buchner, den Absolventen "alles Gute auf eurem Weg ins weitere Leben" und überreichte im Namen des Elternbeirates bei der abschließenden Zeugnisverteilung an alle ein kleines Präsent. Die Eltern der Abschlussschüler bereicherten den Abend mit einem verlockenden, kalten Bufett, das zum Ende der Veranstaltung dankbare Abnehmer fand.

Chiemgau-Zeitung/fkr

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser