Senioren bilden Hausgemeinschaft

Traunstein (ch-z) - Mit der Seniorenkonferenz im Herbst startet am Mittwoch, 28. Oktober, um 9 Uhr im Landratsamt ein innovatives Wohnprojekt für "junge Senioren", das im Landkreis Traunstein einen völlig neuen Ansatz für das Wohnen im Alter bietet.

Das ungewöhnliche Bauprojekt steht unter dem Motto „zuerst die Bewohnergruppe suchen, dann die Immobilie bauen“. Damit setzt die Seniorenkonferenz als Informations-Drehscheibe für alle interessierten Bürger Akzente für die aktive Gestaltung eines seniorenfreundlichen Landkreises. Konkret wird bei der Seniorenkonferenz das Modellprojekt "Senioren-Hausgemeinschaft" vorgestellt. Dabei wird im Lauf der nächsten Monate eine acht- bis zehnköpfige Bewohnergruppe gesucht. Angesprochen werden dabei "junge Senioren" im Alter ab 55 Jahren, die sich vorstellen können, langfristig gemeinsam in einem Haus zu wohnen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Als möglicher Bauträger agiert die kreiseigene Wohnungsbau GmbH. Eine weitere Besonderheit ist, dass die künftige Bewohnergruppe sowohl beim Standort als auch bei der Gestaltung der Immobilie selbst mitwirken kann. Betreut wird das Projekt von Silvia Nett-Kleyboldt im Auftrag des Landkreises Traunstein. Sie steht ab sofort für Anfragen unter Telefon 0861/12476 zur Verfügung. re

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser