Sexueller Missbrauch an geistig Behindertem

Traunstein/Mühldorf - Am Landgericht wird heute der Prozess gegen einen Mühldorfer fortgesetzt. Er soll seinen geistig behinderten Stiefsohn mehrmals sexuell missbraucht haben.

Der Stiefsohn des Mannes ist mittlerweile 24-jähre alt. Er bestätigte vor Gericht die Missbrauchsvorwürfe. Die Taten selber schilderte er mit drastischen Worten. Auch die Schwester des mutmasslichen Opfers sagte aus. Sie gab an, dass der Angeklagte auch sie auf unangebrachte Weise angefasst habe. Sie untermauerte zudem die Aussagen ihres Bruders, der ihr von zahlreichen sexuellen Übergriffen erzählt habe. Der Angeklagte selber bestreitet die Vorwürfe. Die Anschuldigungen seien für ihn ein Akt der Rache, weil ihn sein Stiefsohn nie habe leiden können, so der Mann.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser