A8: Fahrzeug im toten Winkel übersehen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Siegsdorf/Neukirchen - Der tote Winkel im Rückspiegel wurde einem Schweizer Pkw-Fahrer auf der A8 zum Verhängnis. Er krachte beim Spurwechsel in einen anderen Wagen.

Beim Spurwechsel auf der A8, in Richtung München, fuhr ein Schweizer kurz nach der Anschlussstelle Neukirchen in den Wagen einer slowakischen Familie. Diese waren gerade auf dem Heimweg aus dem Winterurlaub.

Beide Fahrzeuge touchierten sich, wodurch das Fahrzeug der slowakischen Familie ins Schleudern geriet und in die Mittelleitplanke fuhr. Infolge dessen überschlug sich der Wagen in die angrenzende Fahrbahnböschung.

A8: Fahrzeug im toten Winkel übersehen

Drei Insassen erlitten dabei Verletzungen, verweigerten jedoch den Transport ins Krankenhaus, der durch den Notarzt dringend angeraten wurde.

Eine Fahrspur musste wegen des Unfalls für mehr als eine Stunde gesperrt werden, wodurch ein Rückstau von etwa drei Kilometern entstand.

Die Räumung der Unfallstelle gestaltete sich schwierig. Eine Unfallgasse ließen die nachkommenden Fahrzeuge außer Acht. Mitarbeiter des Abschleppdienstes mussten zu Fuß für Ordnung sorgen.

Die Autbahn ist im Unfallabschnitt wieder auf allen Spuren befahrbar.

Quelle: Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser