Auf B306 - Ihm blüht saftiges Bußgeld

Fahrer donnert mit 168 statt erlaubten 100 km/h in Radarfalle 

Traunstein/Siegsdorf - Mit 168 statt der erlaubten 100 km/h ist ein Fahrer am Dienstag auf der B306 gefahren. Den Mann erwartet nun ein saftiges Bußgeld und zwei Monate Fahrverbot. 

Pressemitteilung im Wortlaut:


Am 23. Juni führte die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 306 im Bereich der Blauen Wand Straße durch.

Hierbei war das Messfahrzeug von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Einsatz.


Bei einem Durchlauf von 1694 Fahrzeugen mussten 16 Fahrzeugführer verwarnt werden, 17 Fahrzeugführer wurden angezeigt.

Der Schnellste fuhr mit 168 Km/h statt der erlaubten 100 km/h. Er muss nun mit einer Bußgeldanzeige in Höhe von 440 Euro, 2 Punkten und 2 Monaten Fahrverbot rechnen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare