Eisstockschießen - Das Polizei-Duell!

+
Die Polizisten der Autobahnpolizei Siegsdorf sowie der Autobahnpolizei Anif beim alljährlichen Eisstockwettkampf.

Siegsdorf - Auch in diesem Jahr trafen sich die Autobahnpolizei Siegsdorf und die Polizei Anif zum grenzüberschreitenden Eisstockwettkampf. Wer in diesem Jahr die Nase vorne hatte:

Anfang Februar war es wieder so weit. Zum fünften Mal fand das Eisstockschießen zwischen der Autobahnpolizei Siegsdorf aus Bayern und der Autobahnpolizeiinspektion Anif bei Salzburg statt. Bei besten Witterungsverhältnissen um die Minus 10 Grad und hervorragend präpariertem Eis traf man sich erneut in den Gefilden des Eisstockclubs Hammerau bei Ainring im Berchtesgadener Land.

Im Spielmodus wurde auf fünf gewonnene Kehren geschossen. Die österreichischen Kollegen starteten sehr gut und lagen gleich 3:0 vorne. Nach kurzer Aufholphase der Bayern konnten sie erneut ihren Vorsprung auf 4:2 ausbauen. Letztlich überzeugte aber die Zielsicherheit und auch ein wenig das Geschick des "Moar´s", weshalb die Bayern den internationalen Eisstockwettkampf mit 5:4 für sich entscheiden konnten. Im Anschluss gab es für alle Beteiligten eine heiße Gulaschsuppe und das ein und andere wärmende Getränk. In der seit 5 Jahren bestehenden Rangliste führt nun wieder die Autobahnpolizei Siegsdorf mit 3:2.

Die alljährliche Tradition kam bei allen Teilnehmern wieder sehr gut an und zeugt von einer intakten grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser