Pressemitteilung CSU Siegsdorf

"Kemma zam" - Siegsdorfer CSU stellt sich vor

Ortsvorsitzender Dr. Christian Gerhart mit Gemeinderatskandidaten Simon Schwarz, der zusätzlich noch auf der "Jungen Liste" für ein Mandat im Kreistag kämpft.

Siegsdorf - "Kemma zam" war das Motto bei der Vorstellung der Gemeinderatskandidaten der CSU Siegsdorf jeweils beim Mesnerwirt in St. Johan / Vogling als auch im Forellenhof in Eisenärzt.

Ortsvorsitzender Dr. Christian Gerhart begrüßte die Besucher in der komplett vollen Wirtsstube mit den Worten, dass er ein starkes Team für Siegsdorf mit gebracht habe und neben der Vorstellung der Kandidaten gerne über die persönlichen Anliegen der Besucher sprechen möchte. Dabei kamen vor allem die lokalen Themen zur Sprache: "wie geht es weiter mit dem Feuerwehrhaus in Vogling" und "wie ist der Stand bei der Verkehrsentlastung Durchfahrt Eisenärzt".


Dabei berichtete der Ortsvorsitzende, dass das Thema Feuerwehrhaus in jedem Fall jetzt schon auf den Weg gebracht werden soll was bedeutet, dass zunächst mit allen Betroffen gesprochen werden muss. Das sind neben Grundstückseigentümern auch die entsprechenden Vereine. Bevor aber nicht alle Betroffen mit eingebunden sind, kann dies allerdings nicht in der Öffentlichkeit diskutiert werden. Ähnlich ist das Vorgehen bei der Suche nach einem Standort für ein mögliches Sportzentrum in Siegsdorf - erst wenn Grundstücksgespräche gelaufen sind, können unter Einbindung der verschiedenen Sparten im Sportverein konkrete Lösungen entwickelt werden - aktiv angegangen werden muss die Sache allerdings sobald als möglich.

Zweiter Bürgermeister Manfred Guggelberger berichtete über seine langjährigen Bemühungen um eine Verkehrsentlastung von Eisenärzt. Mit der Hilfe des CSU MdL Klaus Steiner kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Treffen mit Landkreis und den entsprechenden Bundesbehörden - allerdings gab es von Seiten des Eisenbahn Bundesamtes leider immer nur Absagen zu den gemachten Vorschlägen bzgl. Bahntunnel oder auch einer gemeinsamen Nutzung der Bahnstrecke zusammen mit dem Straßenverkehr auf einem kurzen Streckenabschnitt über die Traun. Die amtierenden CSU-Gemeinderäte und -kandidaten machten aber auch klar, dass sie sich von den erlebten Rückschlägen nicht entmutigen lassen und statt dessen das Thema weiter voran treiben wollen.


Bei der insgesamt recht lebhaften Diskussion konnten die CSU Kandidaten viele Anregungen mit nach Haus und für Ihre zukünftige Aufgabe im Ortsparlament mit auf den Weg nehmen, wie z.B. ein nachhaltiges Wärmeversorgungskonzept für den Ort Siegsdorf mit Holz der ortsansässigen Landwirte, ein verbesserter Lärmschutz beim anstehenden BAB 8 Ausbau oder auch die Erweiterung der Wanderparkplätze zur Stoißer Alm in Feilenreit. Nach Ende des offiziellen Teils konnte in gemütlicher Runde noch lange mit einigen ausdauernden Kandidaten rege weiter diskutiert werden. Für den Siegsdorfer Gemeinderat stellen sich folgende Kandidaten der CSU zur Wahl: Manfred Guggelberger, Dr. Christian Gerhart, Josef Bauer, Christina Haas, Matthias Landler, Klaus Gimpl, Stephan Untermaier, Hubert Wolff, Dr. Jürgen Leikert, Wolfgang Gretzinger, Peter Haller, Hans Geiger, Martin Mayer, Werner Gromes, Rothraud Knirsch, Irena Kuhm, Simon Meier, Simon Schwarz, Herbert Häuser und Ulrike Maier.

Pressemitteilung CSU Siegsdorf

Kommentare