Auf der B306 bei Siegsdorf

Zweimal Totalschaden: VW und BMW landen bei Unfall im Graben

Die beiden beteiligten Fahrzeuge kamen im Graben neben der Straße zum Stillstand.
+
Die beiden beteiligten Fahrzeuge kamen im Graben neben der Straße zum Stillstand.

Siegsdorf - Am späten Montagnachmittag, den 8. März, ereignete sich auf der B306 bei Oberwagenau ein Unfall, bei dem zwei Autos kollidierten und im Straßengraben zum Stillstand kamen.

Update, 9. März, 5.25 Uhr - Pressemitteilung der Polizei Traunstein

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Montag, 8. März, kam es am späten Nachmittag zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge im Gemeindebereich Siegsdorf.

Ein 46-jähriger Siegsdorfer fuhr hierbei mit seinem Pkw von Siegsdorf kommend in Richtung Inzell. Auf Höhe der Ortschaft Oberwagenau wollte dieser nach links abbiegen und übersah dabei das entgegenkommende Fahrzeug eines 18-jährigen Siegsdorfers. Beide Autos stießen zusammen und kamen im angrenzenden Graben zum Stillstand.

Der Verursacher wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 40.000 Euro.

Die Feuerwehr Hammer war mit zahlreichen Kräften vor Ort.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Update, 19.22 Uhr - Unfall auf der B306 bei Siegsdorf

Auf der B306 ereignete sich gegen 16.35 Uhr ein Unfall. Ein VW Caddy fuhr von Hammer in Richtung Inzell und bog bei Oberwagenau nach links ab und nahm dabei einem BMW, der von Inzell kam, die Vorfahrt. Der BMW rammte den VW in die Beifahrerseite, so dass dieser auf dem Dach in einem Graben landete.

Unfall bei Siegdorf am 8. März

Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger
Unfall bei Siegsdorf am 8. März
Unfall bei Siegsdorf am 8. März © FDL/Lamminger

Der BMW kam ebenfalls im Graben zum Stehen. Der Fahrer aus dem Caddy wurde mit leichten Verletzungen vom BRK in das Krankenhaus Traunstein gebracht. Zur Bergung der Fahrzeuge kamen zwei Abschleppfahrzeuge mit Kran zum Einsatz. Die Feuerwehr Hammer leitete den Verkehr wechselweise an der Unfallstelle vorbei. Der Unfall wurde von der Polizei Traunstein aufgenommen.

Erstmeldung, 8. März, 17.48 Uhr:

Wie die Polizeiinspektion Traunstein auf Anfrage von chiemgau24.de mitteilte, ereignete sich ein Unfall auf der B306 wobei über dessen genauen Hergang aktuell noch nichts Genaueres bekannt ist.

Der VW überschlug sich offenbar und blieb neben seinem Unfallgegner - dem BMW - auf dem Dach liegen. Über etwaige Verletzungen liegen derzeit noch keine Informationen vor.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes sind vor Ort. Für die Bergung der Fahrzeuge wurde die B306 zumindest einspurig gesperrt. Laut Aussage der Polizei sollte diese Sperrung jedoch nicht mehr von langer Dauer sein.

Dieser Artikel wird bei neuen Informationen aktualisiert.

mda/FLD/Lamminger

Kommentare