Bayernpark in Eisenärzt ist verkauft

Bayernpark: Bürgermeister begrüßt Verkauf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eisenärzt - Der Bayernpark in der Gemeinde Siegsdorf wurde an den Freilassinger Unternehmer Max Aicher verkauft. Noch ist nicht ganz klar, was mit dem Gelände passieren soll:

UPDATE 14.50 Uhr

Siegsdorfs Bürgermeister Thomas Kamm sieht den Verkauf des Bayernparks in Eisenärzt mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge. Mit diesem Schritt würden zahlreiche Übernachtungen wegfallen, sagte er dem Radiosender Bayernwelle SüdOst. Das sei bitter, so Kamm. Man sehe aber auch die finanzielle Situation. Wenn der Park über Jahre hinweg nicht kostendeckend betrieben werden könne, sei der Verkauf zu verstehen, sagte der Bürgermeister.

Als positiv bewertet er, dass auf dem Gelände ein Wohngebiet geschaffen werden soll. Erschwinglicher Baugrund sei in Siegsdorf derzeit Mangelware, so Kamm.

UPDATE 13.30 Uhr

Eine genauere Auskunft zu den Bauplänen gab es von der Max Aicher Unternehmensgruppe am Freitag nicht mehr. Sie gab lediglich ein sehr allgemeines Statement ab.

Das Unternehmen teile auf Anfrage mit, dass es einige Ideen für die Entwicklung des Areals gebe. Diese würden nun konkretisiert und im Anschluss den Gremien und Behörden präsentiert. Eine Anfrage dazu, ob dort Miet- oder Eigentumswohnungen entstehen sollen, blieb offen.

Bayernpark ist verkauft

Der Bayernpark in Eisenärzt ist verkauft worden. Das 8000 Quadratmeter große Areal mit 120 Ferienhäuser gehörte einer holländischen Investorengruppe.

Sie verkaufte den Bayernpark an den Freilassinger Unternehmer Max Aicher. Zum Kaufpreis gibt es keine Angaben. Fest steht, dass auf dem Grundstück Wohnhäuser entstehen sollen. Die Ferienhäuser werden abgerissen.

rm / Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser