Großer Feuerwehreinsatz in Siegsdorf

Flammen in Küche: Ehepaar mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus

+
  • schließen

Siegsdorf - Am Donnerstagnachmittag mussten zahlreiche Rettungskräfte an den Sparzer Weg ausrücken. Dort stand eine Küche in Flammen, als die Floriansjünger gegen 16.30 Uhr eintrafen.

UPDATE, 18. Mai, 14.55 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Als ein 34-Jähriger am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, zusammen mit einer 25-jährigen Bekannten seine Wohnung am Sparzer Weg betreten wollte, kam ihnen bereits Rauch entgegen. Der 35-Jährige öffnete daraufhin ein Fenster und verließ mit seiner Begleiterin das Mehrfamilienhaus.

Ein anderer Bewohner hatte zwischenzeitlich bereits die Feuerwehr alarmiert. Laut dieser, ging der Brand von einem eingeschalteten Herd aus, auf dem ein Kochtopf stand.

Die Wohnung wurde durch den Brand und das eingesetzte Löschwasser stark beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro. Der 35-Jährige und seine Begleiterin wurden wegen einer leichten Rauchvergiftung ins Klinikum Traunstein gebracht.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

UPDATE, 18. Mai, 5.20 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am Nachmittag des 17. Maies kam es in Siegsdorf zu einem Küchenbrand. Ein 35-jähriger Hausbewohner bemerkte die Rauchentwicklung und konnte zusammen mit einer weiteren Person die Wohnung selbständig verlassen.

Die verständigte Feuerwehr konnte den Brand im Bereich der Küche schnell ablöschen. Ursächlich war ein auf dem Herd befindlicher Topf, der schließlich die Küche in Brand setzte.

Die beiden Personen mussten aufgrund einer Rauchvergiftung in ein Klinikum transportiert werden. Durch den Brand und die Rauchentwicklung entstand ein Schaden in Höhe von circa 30.000 Euro.

Vor Ort waren die Freiwillige Feuerwehr Siegsdorf mit dreißig und der Rettungsdienst mit zwölf Einsatzkräften sowie die Polizei Traunstein.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Erstmeldung, 17. Mai, 18.40 Uhr

Laut ersten Aussagen rettete sich das Ehepaar auf den Balkon ihrer Wohnung, flüchtete dann aber später selbst durch die Wohnung. Die Feuerwehr musste mit schwerem Atemschutzgerät in die Wohnung vordringen und die in Flammen stehende Küche löschen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. 

Zur Ursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die beiden Bewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren die Feuerwehren Siegsdorf und im Bereitstellungsraum Traunstein und Eisenärzt. Es waren etwa 50 Mann im Einsatz. 

Feuerwehreinsatz nach Küchenbrand in Siegsdorf

Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt, der SEG-Einsatzgruppe und einem Einsatzleiter Rettungsdienst im Einsatz. Die Polizei Traunstein nahm den Brand auf.

FDL/AKI, mw

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser