Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schneller als geplant

Neuer Bauabschnitt zur Sanierung der B306 bei Siegsdorf startet früher

Aufgrund der guten Witterung und eines optimierten Bauablaufes können die Arbeiten zur Fahrbahnsanierung im Zuge der B306 zwischen der Anschlussstelle A8 Traunstein / Siegsdorf bis zum Kreisverkehr / Abzweig St2098 Richtung Ruhpolding (Bauabschnitt 1) eine Woche früher als geplant fertiggestellt werden.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Siegsdorf - Dies bedeutet auch, dass die in den letzten zwei Wochen vorherrschende, angespannte und nicht zu vermeidende Verkehrssituation im Ortsbereich von Siegsdorf damit früher als geplant wieder zur Normalität übergehen kann.

Als weitere Folge daraus beginnen die Sanierungsarbeiten für den 2. Bauabschnitt bereits am 5. Juli. Die für die Straßenbauarbeiten erforderliche Vollsperrung erfolgt zweigeteilt:

Sanierung der B306 bei Siegsdorf

Zunächst betrifft die Sperrung den Streckenabschnitt von der Einmündung GVS Heutau / Frauenstätt (Einmündung gesperrt) bis zur westlichen Einmündung Molbertinger Straße bzw. Einmündung Kreisstraße TS5 (beide Einmündungen offen) im Zeitraum vom 5. Juli bis 27. Juli.

Anschließend erfolgt die Sperrung des Streckenabschnittes von der Einmündung Molbertinger Straße bzw. Einmündung Kreisstraße TS5 (beide Einmündungen gesperrt) bis zum Kreisverkehr / Abzweig St2098 Richtung Ruhpolding im Zeitraum vom 27. Juli bis 5. August.

Bitte beachten Sie, dass zur Optimierung des Bauablaufes und Steigerung der Fahrbahnqualitiät die ursprünglich geplante Reihenfolge der gesperrten Streckenabschnitte getauscht wurde.

Da für die Straßenbauarbeiten gute und trockene Wetterbedingungen vorhanden sein müssen, können sich die Arbeiten bei schlechtem Wetter verzögern oder verschieben.

Ortskundigen Verkehrsteilnehmer empfehlen wir die Baustelle großräumig zu umfahren bzw. für Ihre Fahrten mehr Zeit einzuplanen. Alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer bitten wir für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Rubriklistenbild: © Pixabay

Kommentare