Unfall bei Siegsdorf 

Radler verliert Kontrolle und stürzt in Bachbett - schwere Kopfverletzungen

Siegsdorf - Zu einem Fahrradunfall kam es am Samstagmittag in Frauenstätt. Ein Radler verlor die Kontrolle über sein Rad, stürzte über eine 2,5 Meter Hohe Böschung und landete anschließend in einem Bachbett. 

Am Samstag gegen 12 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall im Bereich der Gemeinde Siegsdorf, Ortsteil Frauenstätt. Ein Mountainbiker fuhr von Frauenstätt Richtung Heutalerstraße. Auf der steilen Abfahrt verlor er in einer S-Kurve die Kontrolle über sein Rad und stürzte ungebremst über eine 2,5 m hohe Böschung in ein Bachbett

Der Radfahrer trug keinen Helm und schlug mit dem Kopf auf den Steinen auf. Er zog sich hierbei schwere Kopfverletzungen zu und musste mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein verbracht werden. 

Weitere Radfahrer sowie Anwohner, die an der Unfallstelle vorbeikamen leisteten umgehend Erste Hilfe, retteten den Verletzten mit Hilfe einer Leiter aus dem kalten Wasser und betreuten diesen sowie dessen Begleiter, der weiter unverletzt blieb bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. 

Aufgrund des schweren Schocks wurde auch der Begleiter vorsorglich ins Klinikum Traunstein verbracht sowie durch ein Team der Krisenintervention vor Ort betreut.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser