Auch Bürger sprachen sich klar dafür aus

Nur noch Tempo 30 in Siegsdorfs Zentrum - und auch in Eisenärzt?

+
Vom Kreisverkehr nahe der Bundesstraße bis zum Kreisverkehr an der Traun gilt künftig Tempo 30 in Siegsdorf. 
  • schließen

Siegsdorf - Bald geht es durch den Siegsdorfer Ortskern langsamer als bisher: Der Gemeinderat hat nun Tempo 30 beschlossen. Auch in Eisenärzt würde man den Verkehr gerne etwas bremsen.

Rund 6000 Autos täglich durchkreuzen das Siegsdorfer Zentrum zwischen den beiden Kreisverkehren - auch wenn es an einigen Stellen eng wird gilt dort bisher durchgehend Tempo 50. Der Gemeinderat sprach sich am Montag in einer Grundsatzentscheidung aber für Tempo 30 zwischen den Kreisverkehren aus. Ab wann genau die Geschwindigkeit für die Autofahrer dann gedrosselt wird steht noch nicht genau fest, eine verkehrsrechtliche Anordnung muss erst ausgearbeitet werden.

Auch Bürger wollten mehrheitlich Tempo 30

"Hauptgrund ist ein Gutachten, das uns zu hohe Lärmwerte bescheinigt, vor allem dort, wo die Häuserfassaden nah an der Straße sind", so Hauptamtsleiter Hermann Haslinger im Gespräch mit chiemgau24.de. Eine Umfrage des Siegsdorfer Gewerbeverbunds ergab, dass sich rund 70 Prozent der Teilnehmer für eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h aussprachen. Nach Angaben des Gewerbeverbunds beteiligten sich mehr als 500 Bürger. Auch ein Verkehrsplaner sprach sich 2017 für eine solche Beschränkung aus

Maximal Tempo 30 wünscht sich der Siegsdorfer Gemeinderat auch für die Eisenärzter Ortsdurchfahrt auf ganzer Länge. Das Gremium sprach sich am Montag dafür aus, einen dementsprechenden Antrag beim Landratsamt zu stellen. Die Straße durch Eisenärzt ist eine Staatsstraße, dementsprechend liegt die Zuständigkeit - anders als bei der Siegsdorfer Ortsdurchfahrt - nicht bei der Gemeinde.

xe

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT