Auf St2098 bei Siegsdorf

Hyundai wird von VW gerammt und in Wiese geschleudert - 40.000 Euro Schaden

+
Unfall auf St2098 bei Siegsdorf fordert drei Verletzte.

Siegsdorf - Am Mittwoch Mittag, den 25. Juli, kam es gegen 12.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2098 bei Siegsdorf.

UPDATE, 14.15 Uhr Pressemeldung der Polizei

Gegen 12.30 Uhr befuhr ein 81-jähriger Rentner mit seinem VW Tiguan die Ruhpoldinger Straße in Richtung Papillon. An der Einmündung zur Staatsstraße 2098 musste der VW-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Als er schließlich losfuhr, übersah er dennoch eine von links kommende 45-Jährige aus Ruhpolding, die mit ihrem Hyundai in Richtung Ruhpolding unterwegs war und es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos

Beide Fahrzeugführer, sowie auch die Beifahrerin im Verursacherfahrzeug wurden bei dem Unfall verletzt und mussten mit dem Rettungswagen ins Klinikum Traunstein verbracht werden. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand hoher Sachschaden von insgesamt circa 40.000 Euro.

Die ausgetretenen Flüssigkeiten wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Siegsdorf von der Fahrbahn entfernt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Vorbericht:

Ein VW-Tiguan-Fahrer kam aus der Ruhpoldinger Straße bei Siegsdorf und wollte links am Ende der Straße auf die St2098 einbiegen. Hierbei übersah der Fahrer einen weißen Hyundai in dem eine Frau saß. Der Hyundai wurde seitlich gerammt, wobei sich das Fahrzeug drehte, aber nach kurzer Zeit wieder zum stehen kam. 

Tiguan kracht bei Siegsdorf in Hyundai - drei Verletzte

Der Tiguan wurde frontal total beschädigt. Bei dem Unfall wurden zwei ältere Herren leicht verletzt und die Hyundai-Fahrerin mittelschwer. Die Feuerwehr Siegsdorf sperrte den Unfallbereich ab und säuberte die Unfallstelle. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

FDL/AKI

Zurück zur Übersicht: Siegsdorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser