Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einsatz der Bergwacht Teisendorf-Anger am Montag

Rettung am Berg: Urlauber stürzt immer wieder bei Wanderung am Großen Kachelstein

Fünf Einsatzkräfte der Bergwacht Teisendorf-Anger fuhren mit zwei Fahrzeugen bis ans Ende der Forststraße und mussten dann gut einen Kilometer bis zum Patienten gehen.
+
Fünf Einsatzkräfte der Bergwacht Teisendorf-Anger fuhren mit zwei Fahrzeugen bis ans Ende der Forststraße und mussten dann gut einen Kilometer bis zum Patienten gehen.

Einsatzkräfte der Bergwachten Teisendorf-Anger und Bad Reichenhall haben am späten Montagnachmittag (2. August) einen intern erkrankten Urlauber aus Niederbayern vom Großen Kachelstein am Teisenberg gerettet.

Siegsdorf/Vogling - Der Mann, seine Frau und ein weiteres Paar waren bereits am Vormittag von Feilenreit (Siegsdorf) aus zur Stoißer Alm aufgestiegen, wobei der Mann bereits wackelig auf den Beinen war. Im Abstieg nach einer Brotzeit auf der Alm verschlechterte sich der Zustand, wobei der Wanderer immer wieder stürzte, weshalb die Gruppe dann gegen 16.20 Uhr einen Notruf absetzte.

Fünf Einsatzkräfte der Bergwacht Teisendorf-Anger fuhren mit zwei Fahrzeugen bis ans Ende der Forststraße und mussten dann einen guten Kilometer weiter bis zum Patienten gehen. Sie versorgten den Mann, transportierten ihn zu Fuß liegend zum Rettungsfahrzeug und fuhren ihn dann nach Anger zu einem Hausarzt, der ihn weiter untersuchte und behandelte. Zwei Reichenhaller Bergretter warteten mit einem weiteren Fahrzeug am Angerer Feuerwehrhaus und wurden vom Einsatzleiter zum Tragen des Patienten nachgefordert.

Die Bergwacht Teisendorf-Anger rettete am Montag einen erkrankten Urlauber vom Großen Kachelstein am Teisenberg.

Die ehrenamtliche Bergwacht-Bereitschaft Teisendorf-Anger baut 2022 ans bestehende Angerer Feuerwehrhaus ihre neue Bergrettungswache an und muss deshalb innerhalb der nächsten Monate rund 150.000 Euro Spenden sammeln. Wer helfen will, kann mit dem Betreff „Unterstützung Bergwacht“ auf das Konto der Bergwacht Teisendorf-Anger spenden: Raiffeisenbank Rupertiwinkel, IBAN: DE50 7016 9191 0000 0083 46 BIC: GENODEF1TEI.

Der neue Bereitschaftsleiter Robert Reiter und seine beiden Stellvertreter Markus Kreutzer und Reinhard Lebacher zählen bei dieser Mammut-Aufgabe auf die Unterstützung und Solidarität der Gemeinden und regionalen Firmen, vor allem aber auch auf die Solidarität der bergbegeisterten Einheimischen und Urlauber aus nah und fern, die Sommer wie Winter zu Fuß, mit dem Radl oder mit Skiern im eigenen stark frequentierten Einsatzgebiet rund um die Stoißer Alm am Teisenberg und am Högl unterwegs sind und im Notfall auf die schnelle und gute Hilfe der freiwilligen Retter zählen können.

„Das sind tausende Menschen, viele auch aus dem grenznahen Salzburger Land und der Stadt Salzburg – wenn jeder von denen auch nur eine kleine Summe spendet, haben wir die Riesensumme schnell zusammen!“, hofft Reiter.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Kommentare