Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bis Freitag, den 8. Juli

Verkehrschaos in Siegsdorf

Seit Montag bis voraussichtlich 8. Juli ist die B306 zwischen dem Kreisverkehr (Abzweigung nach Ruhpolding) und der Autobahnauffahrt an der Blaue-Wand-Straße komplett gesperrt. Der gesamte Verkehr aus Ruhpolding und auch Inzell wird durch die enge Ortsdurchfahrt Siegsdorf Richtung Autobahnauffahrt Schweinbach und weiter nach Traunstein umgeleitet. Gerade im Berufsverkehr kommt es schon ab Höpfling bis hinter Siegsdorf zu Staus und sehr langen Wartezeiten. Die Anlieger werden massiv durch Lärm und Abgase geschädigt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Siegsdorf - Um dies zu vermeiden, bleibt neben der Fahrt mit dem Radl nur die Nutzung der Bahn. Der Ortsverband Ruhpolding der Grünen appelliert an alle, denen es irgend möglich ist, statt mit dem Pkw nun mit dem Fahrrad oder mit der Bahn zu fahren. Als günstige Fahrkarte für die Bahn und alle anderen öffentlichen Verkehrsmittel, z.B. den Bus für die Weiterfahrt, bietet sich aktuell das 9-EURO- Ticket an. Es gilt jeweils einen Kalendermonat für eine Person im gesamten öffentlichen Personennahverkehr in Deutschland. Bei uns ist es ganz unkompliziert im Ruhpoldinger Zug beim Schaffner oder auch in den RVO-Bussen bei den Busfahrern zu erhalten. Der Ruhpoldinger Zug fährt mindestens alle Stunde bis in den späten Abend, Fahrplanauskunft gibt es unter bahn.de oder bayern-fahrplan.de. Die wichtigsten Abfahrten: in Ruhpolding nach Traunstein um 6.09 (nur Mo – Fr), 7.05, 8.15, 9.13, 9.48 und ab dann stündlich, in Traunstein nach Ruhpolding ab 9.20 bis 21.20 stündlich, letzte Abfahrt 22.16 (Wochenende 23.35), zusätzliche Abfahrt im Berufsverkehr um 15.50.

In Traunstein bestehen auch passable Anschlüsse mit Bus und Bahn z.B. Richtung Traunreut (inkl. dem Traunsteiner Industriegebiet), Trostberg oder Waging. Die Grünen, aber auch die Anlieger der Umleitungsstrecke würden sich freuen, wenn viele „Verkehrsteilnehmer“, wie es im Amtsdeutsch der Straßenbauer heißt, auf die umweltfreundlichen Alternativen Radl oder Bahn umsteigen würden.

Pressemitteilung Josef Hohlweger

Rubriklistenbild: © Expa/ Johann Groder (Symbolbild)

Kommentare